Jahr: 2017

Dezember

Am Dienstag, 09. Januar 2018 findet der für Mensch und Tier wichtigste Workshop aller Zeiten an der Hochschule Mainz statt.

Mit einem Titel wie aus dem Bilderbuch »Bienen bringen Freude« kommt das Thema des Workshops zunächst ganz sanft daher. Tatsächlich aber geht es darum, sich mit angewandtem Wissen dem Schutz der lebenswichtigen Bestäuber zu widmen. Entstanden ist der Workshop im Rahmen eines Interdisziplinären Projekts zum Thema Widerstand geleitet von Prof. Kirstin Arndt und Prof. Ulysses… mehr

Zum finalen und dritten Teil der Vortragsreihe »...is in the house!« war am Mittwoch, den 13.12. die Produktdesignerin Jule Waibel, »Master of the Unfolded Universe« zu Gast.

Sie bestach mit ihrem unkonventionellen Vortrag, in dem sie vor gut 70 Studierenden davon erzählte, wie sie dazu kam, die Welt in Falten zu legen. Nonchalant und humorvoll berichtete sie von dem Auftrag, für den international agierenden Bershka-Konzern Kleider und Skulpturen für die Schaufenster seiner weltweiten Filialen zu falten. Jule Waibel erzählte, noch ganz dicht… mehr

Design-Verlage zu Gast – Im Rahmen der neuen Vortragsreihe „édition“ präsentiert die Designinitiative „Design aus der Perspektive des Verlagswesens“.

Dazu begrüßen wir am 10. Januar 2018 um 18.30 Uhr im Caritas-Gebäude zur ersten Ausgabe die av edition aus Stuttgart: Die geschäftsführende Gesellschafterin Dr. Petra Kiedaisch sowie die Grafik-Designerin und Buchgestalterin Daniela Ziegan. Im Anschluss: Drink and Think.

Vielleicht tatsächlich, jedenfalls aber der Legende nach, verdankt die Malerei ihre Existenz der Entdeckung des Schattens.

Seitdem wirft der Schatten seine Schatten voraus: Der Schatten steht am Anfang aller Abbilder – und damit am Beginn einer langen Karriere der Medien. Dass es sich beim Schatten um ein ausgesprochen »altes Medium« handelt, ergibt sich schon daraus, dass man es geradezu als ältestes bezeichnen kann. Nicht zuletzt handelt es sich beim Schatten jedoch auch um… mehr

»Futura. Die Schrift.« zum dritten Mal ausgezeichnet

Die Publikation »Futura. Die Schrift.« ist vom Deutschen Designer Club (DDC) mit dem Silber Trophy in der Kategorie Excellent Arts ausgezeichnet worden. Das Publikationsprojekt, das in Kooperation zwischen der Hochschule Mainz/Designlabor Gutenberg und dem Gutenberg-Museum zur gleichnamigen Ausstellung »Futura. Die Schrift« im Gutenberg-Museum entstanden ist, wurde von Prof. Dr. Isabel Naegele und der Grafikerin und… mehr

Nah, näher – ZOOM! Die Bachelor- und Masterabsolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz präsentieren vom 25.– 28. Januar in der Kulturei/Zitadelle in Mainz mit der Gruppenschau »ZOOM« ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

Für 43 Bacheloranden*innen – und 10 Master*innen erreicht das Studium mit der Abschlussausstellung »ZOOM« seinen glanzvollen Höhepunkt. Grund genug und letzte Gelegenheit, den in die Welt ziehenden Studierenden und ihren vielversprechenden Arbeiten aus allen Designdisziplinen gebührend Aufmerksamkeit zu schenken. Einmal ganz nah an die Werke herantreten, sich auf die Details des Konzepts, der Herstellung und Ausführung… mehr

November

Es wippt, bauscht und rauscht. Alles wirkt filigran, verspielt und undurchschaubar miteinander verbunden.

Die Arbeiten der am Royal College of Art ausgebildeten Designerin Jule Waibel sind allesamt aus Falten geformt. Jedes Material erhält durch die Designerin eine besondere Faltung. Es entstehen Objekte, Möbel, Mode oder Installationen für Kulissen. Und wenn die mittlerweile in Berlin lebende Jule Waibel, gerade mal nicht die Welt in Falten legt, arbeitet sie als… mehr

Studierende des Fachbereichs Gestaltung stellen auf eigene Intitiative ihre Arbeiten im Rahmen einer Veranstaltung in der »Neuen Golden-Ross-Kaserne« in Mainz aus.

Rund 750 Besucher konnten vom 3. bis 5. November in der Neuen Golden-Ross-Kasene Arbeiten von Studierenden des Fachbereichs Gestaltung betrachten. Maurice Sam, Kommunikationdesignstudent, war der Einladung der Veranstalter des Pop-Up-Kultur-Event gefolgt und hatte zusammen mit Kommiltonen*innen die Ausstellung organisiert und durchgeführt. 150 qm Ausstellungsfläche hatten die Studierenden der Lehreinheit Mediendesign, Kommunikationsdesign und Innenarchitektur und auch… mehr

Lucky Strike Junior Design Award: In der Kategorie „Kommunikation & Medien“ gewannen Stefan Meister und Alexander Bothe von der Hochschule Mainz mit ihrer Masterarbeit »Devio Demenzworkshop-Kit«.

Das Projekt ist als multimediales Empathie-Training angedacht und überzeugte die Jury: »Dieses Produkt hilft Angehörigen besser mit Demenz umzugehen, diese zu verstehen und selber zu erleben. Das Demenzworkshop-Kit ist in seiner Gestaltung auf dem höchsten Niveau.« Die umfangreiche Arbeit »devio – Konzeption und Gestaltung eines Demenz-Empathie-Workshops« entstand im Masterstudiengang Gutenberg Intermedia »Future Spaces« unter der… mehr

Save time. Play. Indesign.

Am Mittwoch, den 22. November, freuen wir uns Herrn Gregor Fellenz mit einem Vortrag im Rahmen des Masters Type & Code bei uns begrüßen zu dürfen. Um 18:00 Uhr (iLab, R2.02) startet er seine Reise in die Tiefen der InDesign Automatisierung. Oder anders gesagt — wie können wir bei alltäglichen und wiederkehrenden Aufgaben Zeit sparen und manche Dinge in… mehr

Liebe Studierende, liebe Job- und Praktika-Anbieter, ab sofort werden auf diesem Blog auch Jobs und Praktika für Kommunikationsdesigner zu finden sein. Den Auftakt macht der Heidelberger Kunst-und Fotografiebuchverlag Kehrer. Wir freuen uns über Ihre Zuschriften unter karen.knoll@hs-mainz.de ****** ****** ****** ****** ******

Und doch ganz nah! Stefan Enders' Ausstellung eröffnet am 22. November in der Rathausgalerie in Mainz.

Nachdem ausgewählte Werke seiner fotografischen Reise entlang der Außengrenzen der EU im Oktober bereits in Brüssel zu sehen waren, sind seine Arbeiten ab dem 23. November 2017 bis 17. Januar 2018, nun auch im Rathaus Mainz zu betrachten.

Prof. Roland Siegrist spricht am Dienstag, 14. November, 18:00 Uhr über den Designer und Typografen Karl Gerstner.

Mit der Gestaltung für IBM, Citroen, Duden oder Swissair prägte der Schweizer Grafikdesigner, Typograf und Künstler Karl Gerstner den neuen Stil in der Werbung. Die richtungsweisende Bewegung, die unter dem Begriff »Swiss Style« international bekannt wurde, ist untrennbar mit der innovativen Gestaltung Gerstners verbunden.

Oktober

Am Donnerstag, 2. November ist der Typograf Jakob Runge zu Gast in der Hochschule.

Im Rahmen des Masterstudiengang Gutenberg Intermedia hält der selbstständige Schrift- und Markengestalter, um 18:00 Uhr im Raum H 2.02, einen hochschulöffentlichen Vortrag über »Schriftsysteme«. Jakob Runge ist zudem Dozent für Typografie und Schriftentwurf an der FH Münster. Gemeinsam mit Nils Thomsen leitet er außerdem die Font Foundry TypeMates, um neue Retail Fonts und Custom Font… mehr

Unterwegs zuhause. Ein Buch über das Pendeln.

Ich packe meinen Rucksack, Koffer, Tasche und lege hinein…Bürste, Handy, Kopfhörer, Apfel, Birne, Schal, Wasserflasche…Socken!, Ladekabel…Kein Kinder-Party-Spiel, sondern rauhe Lebenswirklichkeit steckt hinter dieser Aufzählung.
Diese Utensilien des täglichen Bedarfs fallen einem sofort entgegen, sobald man das Buch »Bis nächste Woche dann…unterwegs zuhause« von Siri Matthey öffnet. Auf dem Vorsatzpapier versammelt sich in einem bunten Durcheinander all das, was man so durch die Gegend schleppt. Woche für Woche.

Masterstudierende des Studiengangs Gutenberg Intermedia »Blaue Zipfel«, KD Studierende sowie Alumni haben am 14. und 15. Oktober im Rahmen der Buchmesse auf der CoZi, dem Comic und Zinefest in Frankfurt, ihre Illustrations-Arbeiten präsentiert.

Ein bunter Stand mit richtig guten Arbeiten. Von großformatigen Siebdruck-Postern bis Karten und natürlich Zines. Weiter geht es auf dem 18. Comic-Salon in Erlangen vom 31. Mai – 3. Juni 2018.  

«...is in the house!« lautet der Titel der am 18. Oktober beginnenden neuen Vortragsreihe, initiiert und kuratiert von Erdem Yildrim unterstützt von der Fachschaft.

Den Auftakt macht die Hamburger Agentur Kolle & Rebbe und die bringen gleich mal frische Visionen aus Kalifornien mit.

Niemand ahnte, welche Aktualität dieses Projekt bekommen würde, als Stefan Enders im März 2015 während seines Forschungssemsesters zu seiner Reise einmal rund um die EU aufbrach.

Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Und zwar nicht dort, wo man alles schon kennt, in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen.
Seine siebenmonatige Reise führte ihn 31.000 km entlang der gesamten Außengrenzen – von Schottland über Portugals bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens.

Gregor Ade tritt offiziell seine Professur für Corporate Design an.

Die Lehreinheit Kommunikationsdesign begrüßt zum Wintersemester 2017/18 ganz herzlich Profesor Gregor Ade. Der vielfach ausgezeichnete Kommunikationsdesigner ist an der Hochschule kein Unbekannter. Als Lehrbeauftragter und Vertretungsprofessor hat er sich im Fachbereich bereits einen Namen gemacht.

Londoner Verlag Laurence King verlegt »Futua. The Typeface«

Der renommierte Londoner Verlag Laurence King verlegt »Futua. The Typeface«. Die umfangreiche Publikation ist letztes Jahr im Hermann Schmidt Verlag unter dem Titel »Futura. Die Schrift« zum 90. Geburtstag der berühmstesten deutschen Schrit erschienen.

September

Katze, Hummel, Frosch - ohne lange zu überlegen, sollen die Teilnehmer*innen des Illustrationsworkshop diese drei ungleichen Tiere in einem Bild miteinander verbinden.

Es ist ein überraschend heißer Frühsommer-Tag im Mai. Die Masterstudierenden des Masterstudiengangs Gutenberg Intermedia »Blaue Zipfel« jonglieren im Aktsaal konzentriert mit Tempo,Temperatur und Tusche. Die Workshopleiterin ist keine geringere als die großartige in New York lebende japanische Illustratorin Yuko Shimizu.

August

Monika Aichele, Professorin für Illustration, hat für die Büchergilde Gutenberg die Ausgabe »Das Paradies der falschen Vögel« von Wolfgang Hildesheimer (mit eben solchen) illustriert.

Monika Aichele hat nun dieser Geschichte einen kongenialen »Parallelschwindel« hinzugefügt. Auf 31 farbigen Bildtafeln und mit einem ausführlichen Glossar stellt Aichele seltene, kaum erforschte gefiederte Artgenossen von Ameisenkolibri bis Zeppelinvogel vor.

Zum achten Mal ist am 11. Juli der Preis des Hochschulrats der Hochschule Mainz verliehen worden, mit dem herausragende Studienleistungen ausgezeichnet werden.

Der mit 2000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Alexander Bothe und Stefan Valerio Meister für ihre gemeinsam entwickelte Master-Arbeit „devio – Demenzworkshop-Kit“.In ihrer fachlich hervorragenden wissenschaftlich-gestalterischen Abschluss-Arbeit haben die beiden Absolventen ein gesellschaftspolitisch höchst relevantes soziales Thema aufgegriffen und dazu eine zukunftsweisende Innovation erarbeitet.

Juni

706 Plakate von 381 Design-Studierenden aus 30 Hochschulen wurden beim 31. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks mit dem Thema »Lebenswelt Hochschule« eingereicht.

Und — ta-dah! auf dem 2. Platz landet unser Student Milan Gress mit seinem Plakatmotiv »Angstplatz«!Neben den ideellen Werten wie »Ruhm und Ehre« gab es hier auch ganz reelle 2000 € zu gewinnen! Betreut wurde die Arbeit von Prof. Charlotte Schröner.
Wir gratulieren herzlich.

»FUTURA. DIE SCHRIFT.« erneut ausgezeichnet

Nach der Auszeichnung vom Type Directors Club in New York folgte Ende Mai in Porto die Auszeichnung für den European Design Award in Gold in der Kategorie »Artistic Catalogue« für die Gestalter Isabel Naegele und die Alumna Stephanie Kaplan (Institut Designlabor Gutenberg).»FUTURA. DIE SCHRIFT.«,herausgegeben von Petra Eisele, Annette Ludwig und Isabel Naegele, ist Teil eines… mehr

Die Masterstudentin des Studiengangs Intermedia Gutenberg »Blaue Zipfel« Julia Bernhard erhält für ihre Bachelorarbeit „Iwan, der graue Wolf & der Feuervogel“ eine Auszeichnung beim ADC Junior Wettbewerb.

Bei der 118 Seiten starken Graphic Novel handelt es sich um die Adaption eines russischen Volksmärchens, das komplett analog in Mischtechnik gezeichnet wurde.
Das russische Märchen »Iwan, der graue Wolf & der Feuervogel« erzählt die Geschichte eines jungen Zarensohnes, der loszieht, um einen leuchtenden Singvogel zu finden.

Frische Impulse, irre Ideen aus den Werkstätten und Seminaren der Fachrichtungen Innenarchitektur, Mediendesign und Kommunikationsdesign.

Unter dem auffordernden Titel »Place Your Work Here« verbinden sich am 7. Juli zwei Ausstellungen zu einer großen, interdisziplinären Schau. Der Fachbereich Gestaltung öffnet um 10:00 Uhr mit der sommerlichen Werkschau alle Türen der Seminar- und Werkräume für die Öffentlichkeit. Auf vier Ebenen und in drei Gebäuden sind Fotografien, Filme, Interaktive Arbeiten, Animationen, Bücher, Plakate,… mehr

Yvonne Kümmel holt Silber für »Subtexte – Höhlen in Natur und Literatur« beim diesjährigen ADC Junior Award Wettbewerb

Überirdisch gut! Nach einem »Förderpreis für junge Buchgestaltung« der stiftungbuchkunst, einer Auszeichnung mit dem Designpreis des Landes Rheinland-Pfalz, einer Auszeichnung DDC–Gute Gestaltung ist dies nun die vierte Auszeichnung für die Alumna Yvonne Kümmel, die im Januar 2015 ihr Kommunikationsdesignstudium mit dem Bachelor abgeschlossen hat. Kümmel hat mit ihrem, im wahrsten Sinne, tiefschürfenden Buch über die… mehr

Bachelorarbeit von Wilhelm Krohmer und Franca Winter erhält Realisierungs-Förderung

Klangfang, die partizipative Smartphone-App entwickelt von Alumni Franca Winter und Wilhelm Krohmer wird von der Think Big Stiftung in München finanziell gefördert. Klangfang — Mobile App Mit der partizipativen Smartphone-App Klangfang kann man zusammen mit anderen Nutzern Klangcollagen aus Alltagsgeräuschen erstellen und so die unterschiedlichsten realen und virtuellen Klang-Welten zu einer Komposition verbinden. Ziel ist… mehr

Mai

Die beliebten Workshoptage »Creative Space« des Studiengangs Kommunikationsdesign an der Hochschule Mainz starten am 15. und 16. Juni in die 3. Staffel. Noch sind wenige Plätze frei! Jetzt anmelden!

Jugendliche von 14 – 19 Jahren, die sich für Kommunikationsdesign interessieren, erfahren hautnah verschiedene Facetten des Studiengangs. An zwei Tagen können sie gestalterische Techniken und Herangehensweisen kennenlernen, Ideen entwickeln, sich ausprobieren und vor allem Spaß haben – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Fachrichtung Kommunikationsdesign beteiligt sich auch dieses Jahr wieder mit zwei Workshops am bundesweiten Veranstaltungstag BoysDay und GirlsDay.

Da wäre es fast passiert! Die schwarzen Linien hätten sich beinahe gekreuzt. Doch wie lassen sich die begonnen Linien nun fortsetzen? Denn einfach absetzen und neu beginnen, ist in diesem Zeichenspiel, dass die jungen Teilnehmer des Workshops »Entdecke die Ideen in dir« im Rahmen des BoysDay als eine erste Übung absolvieren, nicht vorgesehen.

April

»Immer, wenn es regnet« in Mainz unterwegs.

Am einem sonnigen 24. März war es soweit: Das Wetter war ideal, trocken, aber mit Aussicht auf Regen. Endlich konnte man die Sprüche rauslassen – die Aphorismen, Alliterationen, Kalauer, Geistesblitze und Gedankensprünge. Allesamt verfasst von den Studierenden des ersten Semesters Kommunikationsdesign im Seminar Textgestaltung, geleitet von Prof. Nadja Mayer.

Automatisierte Zeichenmaschinen

Wer sich letzte Woche im Foyer der Holzstraße über die miteinanderverzahnten raumgreifenden Scheiben wunderte, dem wird an dieser Stelle nun die Auflösung geboten:

Man muss genauer hinsehen, dann entdeckt man in der scheinbar willkürlichen Anordnung von Buchstaben semantische Spuren:

Aussstellen, Spurensuche, Museum… Hinterlassen hat diese Spuren die Kommunikationsdesignstudentin Leonie Rosen. Sie ist mit ihrem Kartenentwurf die Gewinnern des Karten-Wettbewerbs zu dem der Internationale Museumsrat ICOM aufgerufen und an dem der Kurs Gestaltungsgrundlagen bei Prof. Dr. Isabel Naegele teilgenommen hat.

März

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung »FUTURA. DIE SCHRIFT.« erhält als No. 12 von 2000 Einsendungen das »Certificate of Typographic Excellence«.

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung »FUTURA. DIE SCHRIFT.« erhält das »Certificate of Typographic Excellence«. Die Publikation wird damit Teil der 63rd Awards Exhibition in New York, die dann in 14 weiteren Ländern gezeigt wird. Die Ausstellung »FUTURA. DIE SCHRIFT.« ist noch bis zum 26. April 2017 im Gutenberg-Museum Mainz zu sehen.

Die Erstis sind da!

Läuft!
46 Erstsemester schwärmen nach der Begrüßung durch die amtierende Studiengangsleiterin Prof. Dr. Petra Eisele und dem (nur fast vollständigen) KD-Professoren-Team aus, um bepackt mit einer Tasche voller Überlebenstricks zusammen mit der Fachschaft ihre neue Lebenswelt kennenzulernen.

Februar

Die Bachelor- und Masterausstellung

Es waren drei rauschende Tage! Mehr als fünfzig Bachelor- und Master-Absolventen haben in den Räumen des Caritasgebäudes ihre Abschlussarbeiten präsentiert.

Januar

Tribute to Paul

22 international bekannte Designerinnen und Designer wurden gebeten zum 90. Geburtstag der berühmten Schrift FUTURA und anlässlich des Projekts »Futura. Die Schrift«, ein visuelles Statement zu gestalten.

Bildrechte. Grundlagenwissen für Designer

Für alle Fragen, die wir uns schon immer zu Bildrechten gestellt haben, aber nie zu fragen gewagt haben.
Alle Fragen beantwortet Dr. Anke Schierholz, Justitiarin VG Bild-Kunst, Bonn.

Ab Donnerstag den 12. Januar 2017 werden – an schönsten Regentagen – Gedichte, Alliterationen, Kalauer, Aphorismen und Wendesätze auf den Gehwegen von Mainz auftauchen

Im Wintersemester 2017 startet der Masterstudiengang ›Gutenberg Intermedia‹ mit dem Thema ›Type + Code‹ eine dreisemestrige Auseinandersetzung mit variabler, programmierbarer Typografie.

Code-basierte Gestaltung ist heute fester Bestandteil typografischer Arbeit: Schriftgestaltungs- und Layoutsoftware haben programmierbare Schnittstellen und digitale Dokumente sind zum wichtigsten Spielfeld gegenwärtiger Typografie geworden.