24 Stunden Israel — Westbank

Über Grenzen schauen

Ende November 2008 reiste eine Gruppe von Fotografie-Studentinnen und -Studenten des Fachbereichs Gestaltung nach Jerusalem, betreut von Prof. Stefan Enders und Vertretungsprofessor Axel Stephan. In der Tradition vieler, großer Fotografie-Projekte sollten an einem speziellen Tag die unterschiedlichsten Facetten des Alltags auf beiden Seiten der Mauer, in Israel und in der Westbank, beleuchtet werden.

 

Am Donnerstag, den 27. 11. 2008 fotografierte dann die eine Hälfte der Gruppe westlich der Mauer in Israel, die andere parallel dazu in der palästinensischen Westbank: von den Menschen im jüdischen Viertel »Nahalat Achim« in West-Jerusalem, über das Leben im Settlement »Kiryat Arba« bei Hebron, die Athmosphäre in der Stadt Ramallah bis hin zum UN-Flüchtlingscamp »Qalandiya« in der Westbank. Niemand ahnte zu diesem Zeitpunkt von der Aktualität, die dieses Projekt nun in den letzten Tagen erhalten hat. Gezeigt werden die Ergebnisse in einer Ausstellung im Rahmen der Werkschau im Treppenhaus an der Rheinstraße.

Fr. 23.01.09 — Sa. 24.01.09

Fachhochschule Mainz
Holzstraße 36
55116 Mainz

Fotos: Melanie Bauer, Brendan Uffelmann, Judith Wallerius