About »How About Making«

ABOUT Independent Publishing Fair

»How About Making« war das Leitmotiv der dritten ABOUT Independent Publishing Fair, die am letzten Juniwochenende in der Hochschule Mainz stattfand. Das Casting der dritten ABOUT-Ausgabe konnte sich wahrlich sehen lassen: Angereist waren aus Hamburg das »Nicht Jetzt!«-Magazin der HAW Hamburg und der Absolvent Timo Rychert mit seiner interaktiven Installation »Punkt Punkt Punkt Magazin«. Das von Timo entwickelte Tool generierte nach vordefinierten Gestaltungsregeln Magazine, dessen Bild- und Textinhalte zu Themen wie Wasserstoff und Internet auf Knopfdruck recherchiert, zusammengetragen, in InDesign platziert und für die Besucher direkt ausgedruckt wurde. Ebenfalls aus Hamburg kam Tristan Rodgers vom MC1R mit seiner vierten Ausgabe des Magazins für Rothaarige. Aus Mannheim machte sich das Redaktions- und Designteam des Hochschulmagazins »Komma« auf den Weg nach Mainz und aus Frankfurt präsentierten sich Judith Erwes von Unpatient und dem Verlag Trademark Publishing (Karl W. Henschel) mit einer Reihe eigeninitiierter fotografischer Buchpublikationen. Die Mainzer Buchgestalter- und Verleger waren vertreten durch den Magazinstore One in a Million, das Team der Cremé 6, dem Studio Zweizehn, der Illustratorin Chau Luong und den Jungs von Super Super Publication.

Der »International Table« war voll gedeckt mit spannenden Publikationen von Bolo Paper (Italien), Doppell Edition, Lendroit Éditions (Frankreich), mykc (Korea), NOUS Magazine (England), Prima Publications, Slanted Publishers, Textem Verlag, Texte zu Kunst und TLTR Press. Am Nachbartisch dem »Students Table«, waren Kleinsteditionen von Mainzer Studierenden zu finden. Für kurzweilige Unterbrechungen sorgten die »Breaking Talks«. In knappen Vorträgen erläuterten die jeweiligen Talk-Gäste die Entwicklung ihrer Publikationen und hilfreiche Anekdoten aus dem Leben eines Indi-Publishers.

Aus einer Initiative der Studierenden gewachsen, wird die ABOUT seitdem von einem Team aus Alumni und Studenten organisiert und kuratiert und durch die Hochschule und den Kultursommer Rheinland-Pfalz tatkräftig unterstützt.

www.aboutabout.de