CheapCheapCheap

Plakatwettbewerb des Studentenwerks

Tabea Dölker hat mit ihrem Plakatentwurf »Cheap« einen der beiden mit 1000 Euro dotierten zweiten Preise beim diesjährigen Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks unter dem Motto »Was isst Du?« gewonnen.

Mit ihrem Plakat spielt Tabea Dölker zum einen auf den englischen Begriff für »billig« und das Preisdumping in der Fleischindustrie an. Darüber hinaus ist das im Bild vielfach reproduzierte »Cheap« aber auch eine Anspielung an die schrillen Vogellaute in einem Hühnermastbetrieb, wo die Tiere in qualvoller Enge gehalten werden.

Am 27. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks haben sich 336 Design-Studierende von 34 Hochschulen beteiligt und insgesamt 535 Plakate eingereicht – so viele wie noch nie zuvor in der Geschichte des Wettbewerbs.