dead cities – ausverkaufte Städte

shopiaward

Zum zweiten Mal rief die Fachhochschule Mainz alle Interessierten dazu auf, ein kleines, feines Heft mit 24 Seiten und ohne jeden gestalterischen Zwang zu entwerfen. Einzige Vorgabe waren neben der Seitenangabe auch diesmal nur das Format (Postkartengröße) und das neue Thema »Ich will kaufen«.

Nachdem im ersten Durchgang zum Thema „deutsch-amerikanische Freundschaft“ neben Einsendungen aus dem Rhein-Main-Gebiet auch Hamburger und Berliner teilgenommen hatten, fanden unter dem Stern des Konsums sogar kleine Hefte aus Holland und Österreich ihren Weg in die FH Mainz.

Sieger ist Sebastian Schubert aus Wien mit seinem Beitrag »dead cities – ausverkaufte Städte«, ein Heft, das ohne viele Worte auskommt und mit stimmungsvollen Bildern verlassener Geschäfte beeindruckt. Vier weitere Arbeiten haben es in die sogenannte »Nominierung« geschafft.

Mehr Informationen dazu unter: www.shopi-award.de