Diskurse und Perspektiven

Design, Anfang des 21. Jahrhunderts

Zahlreiche Designströmungen existieren heute gleichzeitig. Aber wo befinden wir uns eigentlich heute, am Anfang des 21. Jahrhunderts? Wo kommen wir her und wohin geht die Reise? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, haben Prof. Bernhard E. Bürdek (HfG Offenbach) und Prof. Dr. Petra Eisele (FH Mainz) ein Publikationsprojekt initiiert, zu dem sie 22 renommierte Autoren und Designer eingeladen haben. Ziel war es, aus einer designhistorischen Perspektive charakteristische theoretische Diskurse zu erläutern und mögliche zukünftige Entwicklungen aufzuzeigen.

Die gestalterische Konzeption wurde in einem internen studentischen Wettbewerb ausgelobt, an dem sich verschiedene Studierendenteams eines interdisziplinären Projekts unter der Leitung von Prof. Johannes Bergerhausen (Buchgestaltung) und Prof. Dr. Petra Eisele (Designtheorie) beteiligten. Blanka Bopp, Saskia Friedrich und Ina Wild konnten die Fachjury durch ihren inhaltlich konsequenten sowie gestalterisch stringenten Entwurf überzeugen und erhielten im Anschluss die Möglichkeit, ihren Entwurf auch praktisch in enger Zusammenarbeit mit der avedition / Ludwigsburg umzusetzen.

Design, Anfang des 21. Jahrhunderts
Diskurse und Perspektiven
Hrsg. von Petra Eisele, Bernhard E. Bürdek
Ludwigsburg: avedition, Mai 2011
272 Seiten, broschiert mit Klappen
ca. 250 farbige Abbildungen
ISBN 978-3-89986-150-1

Foto: Saskia Friedrich