grenzen.los

24 Stunden Alltag in Israel und in der Westbank

Mit einem Fotografie-Projekt über Israel hat sich die Fachhochschule Mainz im Wettbewerb »grenzen.los – Grenzen erkunden, Grenzen erfahren, Grenzen überschreiten« der diesjährigen Photokina durchgesetzt.

Unter mehr als 50 internationalen Bewerbern wurden 22 ausgewählt, die mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten sein dürfen. Die Fachhochschule Mainz ist eine von 12 deutschen Hochschulen, die dabei sein werden.

Präsentiert wird das Projekt »Auf beiden Seiten der Mauer – 24 Stunden Alltag in Israel und in der Westbank«. Einen Tag lang haben Studenten in Begleitung von Professor Stefan Enders im November 2008 den Alltag auf beiden Seiten der Mauer dokumentiert. Die Hälfte der Gruppe fotografierte in Israel, der Rest parallel dazu in der palästinensischen Westbank. Kurz nach dem Besuch brach der Gazakrieg aus, wodurch das Projekt eine zusätzliche Aktualität und Bedeutung erlangt hat.

Vom 21. – 26.09. 2010 wird das Projekt auf der Photokina in Köln präsentiert.

Zur Photokina

Mauer bei Bethlehem / Foto: Jonas Otte