Konica Minolta

Aus dem Maschinenraum

Über das Verhältnis Mensch und Maschine im Produktionsprozess ist schon so viel sozialkritisches geschrieben worden, dass wir uns hier ganz auf das Schwärmen für die neue digitale Druckmaschine – eine Konica Minolta – im Hause konzentrieren können: Sie ist viel kleiner als ihre Vorgängerin und birgt so viel mehr technische Fähigkeiten!

In ihrer kompakten Erscheinung steckt beispielsweise nicht nur ein perfektes Farbmanagementsystem und ein elektrostatische Bebilderungssystem, sondern dank einer genialen Software auch die Möglichkeit verschiedener Bindetechniken. Damit eignet sie sich ideal für Einzeleditionen und Kleinauflagen. Weitere technische Raffinessen aufzuführen sprengt den (Text-)Rahmen, daher empfehlen wir: Projekte in ein druckfähiges PDF verwandeln und diese unter der fachkundigen Anleitung von Klaus Völker selbst entdecken.

Foto: Ulrike Kraft, Hochschule Mainz