L’ Air de Paris

Exkursion nach Paris

Was macht eigentlich das Aroma der Kunstmetropole aus? Was liegt näher, als die Spurensuche vor Ort? Auf gemeinsame Initiative und in Begleitung der Professorinnen Kirstin Arndt und Dr. Katrin Simons brachen die Studenten der Seminare »Kunst– und Kulturgeschichte« und »Freies Gestalten« nach Paris auf, um etwas von der inspirierenden Großstadtluft zu schnuppern und die im Kurs thematisierte Architektur- und Kunstgeschichte vor Ort erleben zu können:

in nur fünf Tagen von der Sainte Chapelle zu Notre Dame, über den Place des Vosges, zum Centre Pompidou (mit der passenden Ausstellung »L’ Airs de Paris«), ins Musée des Arts Décoratifs, zu den Nouveaux Réalistes, diversen Fotoausstellungen und Galeriebesuchen, bis hin zur Atelierbesichtigung bei Pierre Bernhard (ehem. »Studio Grapus«) und Frau Arndt in der Cité des Arts…

Die in Paris inhalierten Farben und Gerüche gleichen die Studenten mit Eindrücken von Mainz ab und verarbeiten sie zu eigenen künstlerischen Arbeiten, die während der Semesterendpräsentation am 12. und 13. Juli in der Holzstraße bestaunt werden können.

Foto: Anne