Menschen in Myanmar

Ausstellung von Stefan Enders

Die fotografischen Arbeiten »Menschen in Myanmar« von Stefan Enders, Professor für Fotografie des Studienganges Design werden in einer Ausstellung im Ostseebad Zingst präsentiert.

Mit den Bildern, die als Quadratmeter große Prints gezeigt werden, näherte er sich diesem Land, früher unter dem Namen Burma bekannt, heute von einer Militärdiktatur zugrunde gerichtet und zu den ärmsten Ländern der Erde zählend, auf seine eigene Weise. Er suchte Menschen und Gesichter, die eine Geschichte erzählen und näherte sich ihnen mit einem Weitwinkel-Objektiv bis auf wenige Zentimeter.

Die Arbeiten wurden direkt nach ihrem Entstehen mit dem Fuji-Photo-Award ausgezeichnet. Zingst hat sich in den letzten Jahren durch vielfältige Ausstellungen zu einem neuen Zentrum für Fotografie in Deutschland entwickelt; geplant ist ein großes, internationales Festival für Fotografie.

Die Ausstellung ist bis zum 12. August 2006 geöffnet, Galerie »Photographie Multimedia«, Seestrasse. 76, Zingst.