Durandus Reviva

Type-Design Workshop

Nun, das trifft zumindest dann zu, wenn es sich um das »Schöfferhofer« handelt.

Hinter dem Namen des populären Getränks verbirgt sich Peter Schöffer, Kallygraph, Schreiber und Mitarbeiter Johannes Gutenbergs. Peter Schöffer ist auch Schöpfer der Durandus-Schrift und diese stand im Forschungsinteresse des mehrtägigen Type-Design-Workshops, der zwischen dem 31. Mai und dem 9. Juni im Rahmen des Masters »Deep Tpyography« mit Jérôme Knebusch stattfand. Die Schrift aus der Renaissance wurde anhand der Studie verschiedener Originaldrucke von Fust & Schöffer (Lateinische Bibel, 1462; Hieronymus’ Epistolae, 1470; Cicero’s De officiis, 1466)  analysiert, digital gezeichnet und dergestalt wiederbelebt.

Ein Workshop in Kooperation mit dem Gutenberg-Museum Mainz und dem Forschungsprojekt »Gotico-Antiqua« des Staatlichen Institutes für Typografische Forschung (ANRT), Nancy, Frankreich.
Der Master »Deep Typography« wird von Prof. Ulysses Voelker und Prof. Johannes Bergerhausen geleitet.