Weich gelandet: Goldener Nagel

»Das Weiche« ist eine Verlockung, der der Mensch erliegt. Eine die gefühlvoll, schmiegsam und ganz heimlich sich offenbart. Eine, die da ist – die berührt, der keiner entkommt.
Auch die Juroren des ADC konnten sich dieser Verlockung nicht entziehen und haben die  Absolventin des Studiengangs Kommunikationsdesign Caroline Lahmeyer für ihre Bachelor-Arbeit »Touch/Die Dicke 35 – Das Weiche ist eine Verlockung, der der Mensch erliegt« in der Kategorie Buch mit dem »Goldenen Nagel« des Art Directors Club ausgezeichnet. In ihrer Arbeit setzt sich Caroline Lahmeyer mit dem Phänomen Weichheit auf verschiedenen Ebenen auseinander. „Touch/Die Dicke 35“ stellt eine gesellschaftliche Reflexion dar, lässt Freiraum für philosophische Ansätze und ermöglicht auch eine künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Material in seiner ästhetischsten Form und ehrlichsten Schönheit.

»(…) Aus einer Annäherung an das Thema ist ein ästhetischer, gestaltungssicherer, pastellfarbener Rausch geworden. Und hat damit weiches Gold verdient.’ Ganz großartig! (…) – ein Emphase an Erwin Wurm. Also wirklich: It’s a piece of art.«
(Heinrich Paravicini , ADC Vorsitzender zur Preisverleihung)

Betreut wurde die Bachelor-Arbeit von Prof. Charlotte Schröner.