Monat: Januar 2021

Januar

Odds & Peels Pop-Up Kitchen

Markenentwicklung eines Pop-Up Konzepts zur Aufklärung über Lebensmittelverschwendung Lebensmittel sind im wahrsten Sinne des Wortes unser täglich Brot. Jeder kauft sie, jeder verzehrt sie, für jeden sind sie notwendig. Doch die Verschwendung von Lebensmitteln nimmt stetig zu und bringt ökologische, ökonomische und ethische Folgen mit sich. Ursachen für die massive Verschwendung gibt es viele, einen… mehr

Pamcake's

Das Familien-Café Mit welchen Thematiken haben sich Eltern auseinander zu setzen? Eine davon ist das Besuchen von Restaurants oder Cafés.Welcher Elternteil kennt das nicht? Man möchte sich hinsetzen und in Ruhe seinen Kaffee genießen. Die Kleinen jedoch möchten beschäftigt werden und sitzen zappelnd auf dem Schoß. Aber wohin geht man mit den Kindern, ohne für… mehr

Glitch e.V.

Digitale Kunst in Frankfurt Digitale Technologien durchdringen große Teile unserer Gesellschaft. Dieser Trend zeichnet sich auch in der Kunst ab, sodass immer mehr Künstler*innen mit moderner Computertechnologie arbeiten. Digitale Kunst thematisiert diese zunehmende Verschmelzung von Technologie mit unserer alltäglichen Umwelt und hinterfragt diese kritisch. Hierbei bleibt das Potenzial bislang jedoch meist ungenutzt. Verantwortlich dafür ist… mehr

Beyond Bodies

Eine installative Auseinandersetzung mit Körper und Geschlecht Körper. Wir werden geboren und identifiziert. Eingeordnet, kategorisiert. Unser Körper ist der Welt ausgesetzt. Manche Körper haben mehr Macht, andere weniger. Manche Körper werden gehört, andere nicht.  Was wir alle schon von klein auf lernen, ist vor allem eines: Es gibt eine klare Grenze zwischen dem männlichen und… mehr

Why is the Moon so sexy?

Seit Jahrtausenden werden wir durch unseren himmlischen Begleiter inspiriert. Die Geschichten, die wir über den Mond erzählen, sind so alt wie die Menschheit selbst. Er dient als Spiegel unserer Hoffnungen und Träume, als Begleiter in dunkler Nacht und Hüter von Geheimnissen. Er ist unergründlich und mysteriös. Und obwohl wir ihn nachts betrachten können, bleibt er… mehr

L´AROME

Redesign eines Aromalabors Das Aromalabor L´AROME gehört zu den OK Apotheken in Karlsruhe. Die Marke zeichnet sich durch ein hochwertiges Sortiment und lange Tradition aus. Alle Produkte werden bis heute in einem eigenen Aromalabor aus zertifizierten Bio-Produkten hergestellt. Die Kunden kommen aus dem Großraum Karlsruhe, um sich vor Ort individuell beraten zu lassen. In den… mehr

Kann schon. Weiß schon. Mach schon.

Über Inklusion und Partizipation im Kommunikationsdesign »Kann schon. Weiß schon. Mach schon.« ist ein Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, Gestalter*innen und Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung zusammenzubringen, um gemeinsam zu gestalten, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu inspirieren. Dass Gestaltungsprozesse von vielen verschiedenen Blickwinkeln und Lebenserfahrungen profitieren ist Konsens, allerdings werden die… mehr

LUNIA

Guide your dreams Kann Ich mir innerhalb meines Traumes bewusst werden, dass Ich träume um dessen Handlung selbst verändern zu können? Luzides Träumen, oder auch Klarträumen genannt, macht es möglich. Doch wie kann ich in mein Unterbewusstsein gelangen und meine Träume bewusst erleben? Durch eine userfreundliche App, die gleichermaßen Ratgeber und Anleiter ist, bekommst Du… mehr

Rugs & Art

Teppiche in der zeitgenössischen Kunst Der Orientteppich durchlief einen langen Prozess um dort zu sein wo er gerade ist. Von der ältesten Handwerkskunst unterschiedlicher Stämme in den zeitgenössischen Raum. Ein Alltagsgegenstand als Symbol des vertrautem, der Vergangenheit, für politische Probleme und zugleich etwas sentimentales und unverwechselbar schönes. Der Orientteppich zieht die Menschen mit seinen Farben,… mehr

BöSE

WHY WE LOVE EVIL Das Böse hat viele Facetten, es zeigt sich in kleinen alltäglichen Grausamkeiten, in Form von Ungerechtigkeit, sozialer Kälte und Vernachlässigung. Es nimmt als Mord Gestalt an, äußert sich als Diebstahl oder Erpressung, als kurzer Moment der Verärgerung oder zeigt sich in Form eines Antagonisten in einem spannenden Roman, kann aber auch… mehr

Stretching, twisting, turning

Zum Verhältnis von Lehren und Lernen im Designstudium – Entwicklung eines Workshops als Format für eine kritische Auseinandersetzung „Stretching, twisting, turning“ ist ein Workshop-Format, das zu einer Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Lernen und Lehren im Designstudium anregen soll. Die BA-Arbeit stellt beispielhaft das von mir entwickelte Workshop-Format vor, bündelt theoretische Überlegungen sowie Ergebnisse und… mehr

Phänomenale Halophyten

Halophyten sind Pflanzen, die an hohe Salzkonzentrationen in ihrer Umgebung angepasst sind. Während die lebenswichtigen Zellfunktionen der meisten Pflanzen bereits bei geringster Salzüberdosis zusammenbrechen, überleben Halophyten solche extremen Bedingungen. Sie sind durch diverse Mechanismen in der Lage trotz des hohen Salzgehaltes zu photosynthetisieren. Halophyten können also dort leben und sich vermehren, wo alle Sü.wasserpflanzen sterben… mehr

Kalle gruselt alle

Was? Geister? So etwas gibt es doch garnicht. Schon garnicht im Meer. Doch das scheinen die Meeresbewohner anders zu sehen, als sie Kalle bei seiner Suche nach Freunden begegnen. Irgendwas scheint sie zu gruseln. Aber warum verstecken sie sich ausgerechnet vor ihm? Wovor fürchten sie sich? Vielleicht könnt ihr Kalle dabei helfen, dem Spuk auf… mehr

in der Luft lässt es sich schwer atmen

Die Schwebe, ein schwer zu beschreibender Gefühlszustand: Eine vermeintliche Leichtigkeit, die schnell auch eine ambivalente Qualität bekommen kann. Auf der einen Seite kennen wir Redewendungen wie »auf Wolken schweben«, um Glücksgefühle zu beschreiben, auf der anderen Seite stehen Ausdrücke wie »in der Schwebe«, »im Limbo«, »im Schwebezustand«, welche wir in Bezug auf Zeitabschnitte, Entscheidungen, Identitäten,… mehr

The Book of Dawn

Das Wie und das Was, und was sich vernünftigerweise mit dem Wie und dem Was anstellen lässt Eos_X: Wir suchen die moralische Revolution; Wir fordern die spirituelle Transformation; Richtig leben heißt nicht länger, nur ein ethisches oder religiöses Gebot zu erfüllen; Das physische Überleben der Menschheit hängt davon ab. Wir forschen nach der radikalen seelischen… mehr

Mein weißes Blatt vorm Mund

Ein autobiographischer Comic über Rassismen und Weißsein. Um sich als weiße Person ohne Angst und Scham sowohl mit dem Weißsein und den damit einhergehenden Privilegien, als auch mit den persönlich-individuellen Rassismen kritisch aber auch emotional auseinanderzusetzen, braucht es idealerweise einen geschützten Raum. In der vorliegenden Arbeit bietet ein autobiographischer Comic Zugang zu diesen schwierigen Themen…. mehr

Can A Song Save Your Life?

Für viele gehört Musik zu den essentiellen Dingen, die sie täglich konsumieren, aber auch ganze Berufszweige eröffnen sich durch die Musik. Es gibt nicht viele Bereiche, die so wandelbar und vielschichtig sind und dabei eine große Masse ansprechen. Musik ist vielseitig und abwechslungsreich, sie erfindet sich immer wieder neu, bedient sich aber auch an Altbekanntem…. mehr

TAYA

App zur professionellen Trainingssteuerung und -betreuung im Kraftsport Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen voran. Dabei immer im Blick: Das elektronische Endgerät der Konsument*innen. Doch wie sieht die Digitalisierung im Bereich Sport aus? Der App Markt bietet unzählige Apps für das Training zu Hause an. Begleitend zum Training im Fitnessstudio ist die Auswahl hingegen sehr… mehr

ONE STAGE FOR WOMEN

Langhaarige Männer, die wild gestikulierend die Bühne rocken und dabei laute, brachiale Klänge von sich geben. Kerle, die vor Männlichkeit nur so strotzen und dem Motto »Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll« alle Ehre machen. Ganz nach diesem Klischee stellt man sich Musiker des Hard Rock und Heavy Metal vor. Eine männlich dominierte Branche, in… mehr

goplay

Umsetzung eines UX-Konzeptes nach der Garrett-Methode am Beispiel einer E-Learning Plattform für das Erlernen des Gitarre Spielens Heutzutage gibt es ein sehr breites Angebot an Online-Kursen und das für viele unterschiedliche Themenbereiche. Auch bezüglich des Gitarre Spielens gibt es einige Plattformen, jedoch auch eine Reihe bestimmter Probleme, die das Online-Lernen einschränken und zu unbefriedigenden Erfahrungen… mehr

Digitaler Staat

Konzept zur Digitalisierung des deutschen Verwaltungsapparats durch Schaffung eines nationalen mobilen Bürgerportals Jedes Jahr verbraucht der deutsche Verwaltungsapparat über eine Milliarde physische Blätter Papier zur Abwicklung von Behördengängen. Im Kontext der Digitalisierung steht auch das deutsche Verwaltungswesen vor einem historischen Wendepunkt. Die organisatorischen und kulturellen Herausforderungen beim Transformationsprozess zum digitalen Staat sind dabei enorm. Ziel… mehr

Persona

Maske der Identität Viele Jahre meines Lebens hatte ich damit verbracht, mich für andere zu verstellen und mein Ich stets anzupassen. Die Frage, ob wir Menschen einen Weg finden können, uns, während wir uns nahezu dauerhaft selbst inszenieren, nicht auch gleichzeitig selbst zu quälen, inspiriert mich bis heute. Sie war der Anlass, welcher zu der… mehr

von åfbisern bis zėrpeln

Die Siebenbürger Sachsen — Ein interaktives Wörterbuch Ein bis drei Generationen nach den großen Auswanderungswellen und nach der Integration in die „neue alte Heimat“ der Rumäniendeutschen schwindet die 850 Jahre bestehende siebenbürgisch-sächsische Identität. Die Sprache und Kultur verliert sich heute in vielen Familien der einst starken Gemeinschaft. Zahlreichen Nachkommen der hunderttausenden Aussiedler:innen bleibt bei der… mehr

Päckchen lassen sich leichter tragen.

Wie gelingt es, Menschen statt zur Resignation zum Handeln zu motivieren? Diese Frage stelle ich mir, seit ich mich mit der Klimakrise auseinandersetze. Trotz des wissenschaftlichen Konsens und des vorhandenen Bewusstseins über die Herausforderungen, vor denen wir stehen, scheint die Dringlichkeit der Situation sich nicht im Verhalten der Menschen niederzuschlagen. Die Auseinandersetzung ist geprägt von… mehr

transform

Potenziale für Nachhaltigkeit an der Hochschule Mainz Wie geht die Hochschule Mainz mit Nachhaltigkeit um? Unsere Umwelt und das Weiterbestehen der menschlichen Zivilisation sind gefährdet. Wir überlasten die Ökosysteme durch intensives Produzieren und Konsumieren. Eine grundlegende Veränderung ist dringend notwendig. Innerhalb der Transformation der Gesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit spielen Hochschulen als Ausbildungsstätten von zukünftigen… mehr

Farbe Körper Raum

Eine visuelle Identität für die Künstlerin Debora Kim Debora Kim ist freie Künstlerin. Charakteristisch für ihre raumfüllenden, minimalistischen Arbeiten sind strahlende Farbflächen und ihre ungewöhnliche Technik, diese mit Baumwollgarn zu »malen«, welches sie dicht um Quader und Kuben wickelt. Im Rahmen der Bachelorarbeit ist eine visuelle Identität für die Künstlerin entstanden: ein individuelles und wiedererkennbares… mehr

Der Meldebegleiter

Konzept für eine digitale Verwaltungslösung Bürokratische Aufgaben beanspruchen viel Zeit. Gerade ein Umzug ist für viele Menschen eines der stressigsten Ereignisse im alltäglichen Leben. An verschiedenen Stellen muss die Adresse geändert werden und die kurze Meldefrist von 1-2 Wochen erschwert das Erlebnis zusätzlich. Mit diesem Projekt wird die umständliche Aufgabe des Ummeldens zum unkompliziertesten Teil… mehr

Artificial Designer

Kann Künstliche Intelligenz kreativ sein? Hat die Künstliche Intelligenz das Potenzial, kreative Prozesse im Design komplett zu übernehmen und menschliche Gestalter/-innen zu verdrängen? Der Prototyp der Anwendung “Artificial Designer” soll die Fülle der Gestaltungsmöglichkeiten deutlich machen und das Potenzial der Künstlichen Intelligenz hervorheben. Die Funktion des „Artificial Designer“ ist es, anhand von einem gestalterischen Briefing… mehr

Backmonster

Eine App, die auch Monstern Spaß am Backen bringt Obwohl fast jeder Deutsche Brot konsumiert, backen nur die Wenigsten selbst. Fertigprodukte enthalten jedoch viele unnötige Zusatzstoffe, die in Selbstgebackenem nicht vorhanden sind. Komplizierte und aufwändige Rezepte hindern viele daran, selbst zu backen. Die App Backmonster stellt eine Möglichkeit dar, sich auf einfachem Weg dem Backen… mehr

Sonnenallee

Die Sonnenallee in Berlin wird auch Arabische Straße genannt. Sie ist über Deutschland hinaus bekannt. In Medienberichten wird ein sehr zweiseitiges Bild von der Straße konstruiert. Zum einen stellen immer noch der Nachhall als Problemgegend und zum anderen der Aufstieg Nord-Neuköllns zum Szeneviertel Gegenstand der Narration dar. Vor dem Hintergrund der Gentrifizierung Nord-Neuköllns und dadurch… mehr

… but all the rest of the messy, beautiful and boring days in between

Gestaltung als Bricolage im Modus des Dilettantismus – Eine Positionsbestimmung Mit … but all the rest of the messy, beautiful and boring days in between ist ein andauerndes research-Projekt entstanden, das die lineare, geplante und spezialisierte Arbeits­weise im Bereich Grafik­design hinterfragt. Aus­drucks­möglichkeiten und Arbeitsmittel werden erprobt und das Streben nach Perfektion kritisch betrachtet. So liegt der… mehr

Highly Speculative Design Fiction

Statement »Highly Speculative Design Fiction« delivers FaaS – Future as a Service. How would our future be shaped by »a microscopic intimacy to forget about contemporary capitalism«?  How could we dream together in »a motionless space apart from ›real‹ desire«? Could we paint a future »without the worst parts of bitter-sweet boomer magic«? Or make… mehr

Escape – Eine VR-Ausstellung zu Eskapismus

Eskapismus, die Flucht in Gedankenwelten, raus aus dem Alltag, sich ablenken, Binge Watching, mal ausspannen. Als Begriff eher selten verwendet, wird doch über das Phänomen Eskapismus diskutiert. Besonders im Corona-Jahr 2020 hat die Medienflucht drastisch zugenommen. Welchen Effekt hat Eskapismus auf die Menschen und auf mich? In der Virtual-Reality Ausstellung „Escape“ setze ich mich künstlerisch… mehr

Zucker - Unbemerkt aber präsent

Fabrikzucker ist ein fester Bestandteil unserer täglichen Ernährung geworden. Fast alle verarbeiteten Lebensmittel enthalten zugesetzten Zucker. Die Industrie verschleiert gerne den Zuckergehalt von Produkten, sodass der Verbraucher häufig ahnungslos ist, wie viel Zucker er über die tägliche Nahrung konsumiert. Nicht selten macht sich dies in der Gesundheit der Menschen bemerkbar. Zivilisationskrankheiten häufen sich, Unverträglichkeiten und… mehr

Weniger ist Meer

Eine Verbindung aus Buch und Augmented Reality-App zur Aufklärung über die Plastikverschmutzung der Meere Etwa 8 bis 10 Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen jedes Jahr in die Ozeane. Dort wird er zur Gefahr für viele Tiere, die im und vom Meer leben. Aber auch für den Menschen werden Kunststoffe zu einem gesundheitlichen Risiko: Über Fische und… mehr

Hello Walls

Besonders in den letzten Monaten war die Einsamkeit in unserem Leben so präsent wie noch nie zuvor. Aufgrund der im März 2020 erstmals verhängten Quarantäne und Ausgangssperre waren weltweit viele Menschen dazu gezwungen, ihre Zeit in sozialer Isolation zu verbringen. Personen, die sich früher nie als einsam beschrieben hätten, erleben plötzlich, was es bedeutet jeden… mehr

„Read the modern bible“

App und Magazin Mein Projekt „Read the modern bible“ beschäftigt sich mit dem ältesten Buch, der Bibel. Die Bibel wird in dem Projekt modernisiert, um sie für die heutige Generation ansprechender und interessanter zu machen. Der Inhalt der Bibel scheint langweilig und konventionell zu sein. Sie enthält aber auch weise Worte, Ermutigung und vieles mehr,… mehr

Deutsche Japaner*innen: Overcoming (Language) Barriers Kategorie: Buchgestaltung

In Deutschland fühle ich mich nicht als Deutsche, also bin ich Japanerin. In Japan fühle ich mich nicht als Japanerin, also bin ich Deutsche. Ich bin eine „Deutsche Japanerin“. Wie verbindet man zwei Kulturen, die kulturelle Unterschiede aufweisen? Im Leben eines Halb- Deutschen, Halb-Japaners passiert dies ganz natürlich. Durch die gemischte Herkunft kommt es zu… mehr

SWR Beitrag

Seit 27 Jahren bietet das „Atelier Neun“ Arbeitsraum und Freiraum für Mainzer Kunst- und Kulturschaffende. Nun droht dem offenen Kunsthaus das Aus. In dem Beitrag des SWR sind auch zwei Bachelor-Absolventinnen, Piroschka Brucker und Lisa Schmelter, zu sehen. Die beiden haben im „Atelier Neun“ einen Platz gefunden, um ihre Bachelor-Arbeit zu realisieren. Diese wird in… mehr

Der neue Master Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz startet im Oktober 2021.

Wir leben in wechselvollen Zeiten. Doch Krisen bedeuten auch immer Chancen für Neubeginn. Der neue Master fragt nach aktuell dringlichen Entscheidungen: Für unsere Gesellschaft genauso wie für uns als Gestalter:innen. Was ist unsere gesellschaftliche Verantwortung? Was sind relevante Themen? Und was ist meine gestalterische Haltung? Wo liegen meine individuellen Stärken? Wie weit kann ich gehen und wie weit müssen wir gehen, um einen Wandel zu erzielen? Was kann ich als Gestalter:in bewirken? Entscheidungen müssen getroffen werden, immer, auch im Design. Doch wie schaffen wir Veränderungen? Dazu gehören zunächst: Zweifel am Vertrauten und Bestehenden, Experimente und Rückschläge, Abschweifungen und unerwartete Entdeckungen. Gemeinsam werden wir im Master-Programm einen Diskurs… mehr

Bachelor- und Masterausstellung Kommunikationsdesign

Das Wintersemester 2020/2021 der Absolventinnen und Absolventen war ein kreatives Pingpong mit und gegen die eigenen vier Wände: Mal lag die Raufasertapete vorn, mal die Küchenwand. 10:10. Satzverlängerung, Seitenwechsel. Der Nachbar klopfte nachts von oben und die Zimmerpflanze wurde zum Balleimer. Dann endlich: Sieg. Jubel! Euphorie! Endlich ausbrechen aus dem Heim-Quartier und voller Tatendrang wieder… mehr

Zeichen und Schriftzeichen im urbanen Kontext

Unsere urbane Umgebung ist voll von grafischen und typografischen Zeichen, die es zu sammeln, zu bewerten und zu organisieren gilt. Das Ziel des Workshops und Instagram-Accounts „mainzeichen“ ist nicht nur, das Bewusstsein für die Zeichenhaftigkeit der Stadt Mainz, sondern generell den Blick auf Typografie zu schärfen. — Ein Projekt der Erstsemester, Typografie A, betreut von Prof. Dr…. mehr

"The most memorable illustrations of 2020, as chosen by art directors at The New York Times."

Der Comic von Lucie Langston „Through The Dunes“ wurde von den Art Direktoren der New York Times zu den „most memorable illustrations of 2020“ gekürt. „Eigentlich wollte Langston das Sommersemester 2020 in Cardiff, Wales verbringen, doch die Corona-Pandemie zwang sie zur frühzeitigen Rückkehr nach Deutschland. In Mainz wurde sie mit einem in remote stattfindenden Semester… mehr

Fünf Fragen an Mathilda Mutant

Mati? Martina Miocevic? Mathilda Mutant? Keiner weiß wirklich, wie sie heißt. Das führt manchmal dazu, dass Neukunden glauben, sie sei ein Zwei-Frau-Studio. Dabei macht die Mainzerin vom Branding bis zur Ausstellungsgestaltung alles ganz solo und in wunderbar leichter Weise. Martina Miocevic machte ihren Bachelor (2010) sowie ihren Master (2012) an der Hochschule Mainz in der Fachrichtung… mehr