Alexander Bihn

Redefining Male Beauty. How the asian beauty market is shaping modern masculinity.

Eine kulturelle Auseinandersetzung mit ostasiatischer Männlichkeit und Beauty-Industrie in Form eines Buches. Die wichtige subtile Subversion der Geschlechtsnormen, aufgrund der weltweiten Reichweite und Einflusses von Kpop und seinen Künstlern im letzten Jahrzehnt, wird untersucht. Welchen Einfluss haben Pop-Kultur und ihre modernen Schönheitsideale auf jüngere Generationen? Wie der „Flowerboy“ als Ideal in der Schönheitsindustrie, hegemonische Stereotypen von Männlichkeit dekonstruiert. Diese Forschung soll einen Dialog in einer vorausschauenden, zeitgeistigen Generation schaffen. Als jemand, der selbst nicht in die traditionellen westlichen Grenzen der Männlichkeit passt, wollte ich die kulturelle Bedeutung der Männlichkeit analysieren und welche Kriterien ihre Exklusivität kategorisieren.

Betreuende Professor|innen: Prof. Monika Aichele, Dr. Karen Knoll, Dipl. Des. Eberhard Kirchhoff, Prof. Matthias Riedel, Prof. Charlotte Schröner