Autor: Assistenz

Juni

Ein Einblick in kleine Kulturbetriebe während der Krise

Kultur und Kunstfreiheit sind ein sehr wichtiger Teil unserer Gesellschaft, der in Krisen leider schnell vernachlässigt wird. Schon vor der aktuellen Corona-Krise war es für viele kleinere, selbstständige Kulturbetriebe nicht einfach über die Runden zu kommen. Kaum und immer älter werdendes Publikum sind ein Grund, es fehlt an Nachwuchs in den Rängen. Die Unterhaltungsräume sind… mehr

Impulsvorträge, Netzwerke, virtuelle Konferenz

Am 17. Juni von 17 bis 20 Uhr veranstaltet das Gutenberg Digital Hub gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Mainz das Auftaktevent der Reihe WOMEN AND TECH: Zu der virtuellen Konferenz hat das Gutenberg Digital Hub inspirierende Frauen aus dem IT- und Tech-Umfeld eingeladen. Zwei sehr spannende IMPULSVORTRÄGE von Mina Saidze und Marie Kochsiek finden am 17…. mehr

Mai

Therapien gegen ZOOM-Fatigue

Remote nervt. Remote macht müde. Remote will nicht mehr. Doch Rückzug ist keine Option. Aufhören schon gar nicht. Das erste Semester mit Prof. Charlotte Schröner und Einhörnern, Pommes und Hasen in den Widerstand gegangen. Heraus gekommen ist: Gute Laune! Und eine Therapie gegen die endlose Zoom-Müdigkeit.

April

Ausstellung im LUX — 9. bis 21. April 2021

Die Ausstellung „TYPE & CHAIRS“ im LUX – Pavillon der Hochschule Mainz lädt ein, sich mit essentiellen Gestaltungsfragen und der Bedeutung von Design zu befassen. Die Auswahl ermöglicht einen interdisziplinären Gang durch die Designgeschichte, der nicht nur Fragen nach dem Entwurfs- und Herstellungsprozess, sondern auch nach soziologischen und zeichentheoretischen Dimensionen beantwortet.  Als Teil der Veranstaltungsreihe… mehr

Februar

Allgemeine Zeitung Mainz

5G ist Schuld an Corona? Den Klimawandel gibt es nicht? Knoblauch, Globuli oder Bleichmittel als „Wundermittel“? Es gibt Fake News, die sich ziemlich offensichtlich als solche entpuppen. Und es gibt Fake News, Nachrichten und auch Bilder, die so gut sind, die so wahr klingen und die so wirklichkeitsgetreu aussehen, dass sie real sein könnten. Irgendwann… mehr

Oktober

Interview mit Prof. David Voss

Der Leipziger Gestalter David Voss ist seit September diesen Jahres Professor in der Fachrichtung Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz. Neben der Leipziger Handschrift wird er einen diskursiven Blick in seine Lehrveranstaltungen bringen. Im Interview mit Mareike Knevels spricht er über seine ersten Eindrücke von Mainz, das „artistic graphic design“ und einen szenografischen Katalog. Lieber David, Hand… mehr

Juli

Das Forschungs- und Publikationsprojekt „Moholy-Nagy und die Neue Typografie“ / „Moholy-Nagy and the New Typography“ des Institut Designlabor Gutenberg wurde erneut beim European Design Award mit GOLD ausgezeichnet.

Coronabedingt wurde in diesem Jahr die feierliche Preisverleihung des „European Design Award 2020“ nicht wie geplant in Valencia veranstaltet. Stattdessen stellten die Juroren rund um den Globus alle Preisträgerinnen und ihre ausgezeichneten Design-Projekte online vor. Nach der Auszeichnung 2018 für die Publikation „FUTURA“ wurde das Institut Designlabor Gutenberg nun in diesem Jahr erneut mit GOLD… mehr

März

Wasser Farbe Klang Wellen

Herzliche Einladung zur Ausstellung „flow“ im Rahmen der Luminale 2020 Mit geballter Power aus Innenarchitektur, Mediendesign und Kommunikationsdesign konnte auf 230qm eine audiovisuelle Rauminstallation gestaltet werden, welche Besucherinnen und Besucher durch das Zusammenspiel grafischer und organischer Elemente und einem eigenst komponierten Klangozean in den Bann zieht. Drei weitere Kursprojekte können im Hauptbahnhof Frankfurt besucht werden…. mehr

Februar

Gutenberg-Museum präsentiert Projekt „Raum-Licht“ im bauhaus.labor des Innenhofs

Völlig neue Erfahrungen von Material, Licht und Bewegung verspricht die Präsentation „Raum-Licht“ von Anika Rosche, die das Gutenberg-Museum von Mittwoch, 26. Februar, bis Sonntag, 22. März, im „bauhaus.labor“ im Innenhof zeigt. Eröffnung ist am Aschermittwoch, 26. Februar, um 19 Uhr. In der Präsentation „Raum-Licht“ lassen verschiedene Materialien Lichtspiele entstehen, die zu einem Film geschnitten und… mehr

Januar

Podcast

Die erste Episode des Podcasts „Ponys in der Tiefgarage“ ist erschienen. Sie dreht sich um das Thema „Mobilität“. Der Kurs von Prof. Nadja Mayer mit seinen 21 Studierenden hat bei der Gestaltung des Podcasts alles selbst gemacht: von der Recherche über das Schreiben, vom Moderieren über die Sounds und den Schnitt. Auch der Name sowie… mehr

Gender Equality - Schildis Vermächtnis

Ihr bekommt ein kleines Stück Verrücktheit zu sehen. Eine Mischung aus Penis, Vulva und Riesenschildkröte. Ein Animationsfilm, der polarisieren könnte und doch als oberste Priorität zum Ziel hat, auf ein viel wichtigeres Thema aufmerksam zu machen: Gender-Equality und Feminismus. Für drei Minuten öffnet sich diese Welt, in der ein Penis alias der Sexist und eine… mehr

Der Schandwurm – Leerstandsmelder 2.0

Meine Bachelor-Thesis behandelt das Thema Leerstand. Welche Ursachen und welche Auswirkungen hat das Auftreten langfristig ungenutzter Gebäude für betroffene Regionen? Außerdem werden Zwischennutzungskonzepte näher betrachtet, welche die Entstehung von Leerstand vermeiden können. Beispielhaft für eine Zwischennutzung ist die „Gesellschaft zur Förderung von Design, Kunst und Kommunikation e.V.. Ziel dieses gemeinnützigen Vereins ist es, Kulturschaffenden, mit… mehr

Subjektive Kartografie

„Wie findet man sich in einer fremden Umgebung zurecht? Kann es produktiv sein, sich zu verirren? Welche Eindrücke haben wir an Orten, die wir nicht überblicken konnten? Wie kann man ein Raumgefühl visuell und sprachlich darstellen?“ Die Station Châtelet-Les Halles in Paris ist einer der größten U-Bahnhöfe der Welt. In einem Gewirr von Gängen, Bahnsteigen… mehr

Bachelor-Ausstellung Kommunikationsdesign

Am 30. Januar 2020 um 19 Uhr findet die Vernissage der diesjährigen Bachelor-Ausstellung Kommunikationsdesign statt. Ausstellungsort ist das LUX – der Ausstellungspavillon der Hochschule Mainz. Weitere Ausstellungsorte der Absolvent*innen sind der Kunstverein PENG, das Alte Rohrlager und die Walpodenakademie. Dort werden neben den Arbeiten der Absolvent*innen zusätzliche Events stattfinden. _ Vernissage: 30.01.2020, 19 Uhr Ausstellungsdauer:… mehr

Master-Ausstellung im Gutleut

Im Mittelpunkt der Master-Ausstellung stehen die Projekte von sieben Studierenden des Master-Studiengangs »Gutenberg-Intermedia« der Hochschule Mainz aus dem Jahr 2019, die auf Gestaltungs- und Medienutopien des historischen Bauhauses reagieren und dabei eine Symbiose mit aktuellen Medientechnologien eingehen. Seit Herbst 2019 waren im Wechsel fünf visuelle Experimente im ›bauhaus.labor‹, einem Ausstellungsraum, der aus der Kooperation des… mehr

›bauhaus.labor‹, Innenhof  Gutenberg-Museum Vernissage: Mittwoch, 15.01.2020, 19:00 Uhr Im Rahmen der Sonderausstellung des Gutenberg-Museums ABC. Avantgarde — Bauhaus — Corporate Design. stellt der Master-Student Lukas Rudig sein für das ›bauhaus.labor‹ des Gutenberg-Museums entwickeltes Projekt „Das Irreale Ballett“ vor. In Experimenten und theoretischen Auseinandersetzungen untersuchte Oskar Schlemmer das Verhältnis zwischen Mensch, Raum und den physikalischen Gegebenheiten… mehr

Dezember

DDC Gute Gestaltung 2019

Am vergangenen Freitag wurden die Publikation und das Forschungsprojekt „Moholy-Nagy und die Neue Typografie / Moholy-Nagy and the New Typography“ des Instituts Designlabor Gutenberg in Frankfurt in der Kategorie „Publishing“ mit dem DDC AWARD GUTE GESTALTUNG 2019 in Gold ausgezeichnet. Aus der Pressemitteilung des DDC AWARD GUTE GESTALTUNG 2019: PUBLISHING In der Kategorie Publishing wird… mehr

November

Kommende Ausgabe am 22. November

„Forum“-Magazin erschienen Als sie siebzehn war, musste sie mit ihrer Familie aus Afghanistan flüchten. Nach ihrem Studium organisierte sie dort den Bau von Notunterkünften, Schulen und einer Klinik, und heute ist es ihr Traum, in ihrem Heimatland eine Ziegelfabrik zu gründen – im Interview der neuen „Forum“-Ausgabe erzählt Mariam Guth, die ihr Diplom als Bauingenieurin… mehr

Eine interaktive Gedicht-Installation


In der Reihe der Ausstellungen des Master-Studiengangs Gutenberg Intermedia anlässlich des Nationalen Bauhausjahrs zeigt Isabela Dimarco die Ausstellung »The Poem Lab« im bauhaus.labor – eine interaktive Installation, die das kreative Schreiben fördern und die Welt der digitalen Literatur untersuchen will. Das räumliche Schreibexperiment bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich spielerisch an die Sprache des Bauhaus-Meisters… mehr

Probevorlesung für die Professur Editorial-Design und Typografie

„Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen“, hat einmal Günter Gerhard Lange gesagt. Und ja – ebenso so wie sich Sprache wandelt, neu formt, verändert, machen es auch Typografie und Editorial Design. Beide hängen unweigerlich mit gesellschaftlichem Wandel und kultureller Identität zusammen. Elf hervorragende Gestalterpersönlichkeiten werden sich vom 18. bis 20. und 26. November den Probevorlesungen… mehr

Im Rahmen der Ausstellung von Johannes Bergerhausen und Ilka Helmig im Museum für zeitgenössische Kunst West Den Haag findet dort am Samstag, 23. November ein internationales Symposium zu den Schriftsystemen statt, die bisher noch nicht auf dem Computer verfügbar sind. Das Museum befindet sich im Gebäude der ehemaligen amerikanischen Botschaft, 1959 entworfen von Marcel Breuer,… mehr

Werkbericht Nr. 31

Der Rundgang „Open Eyes“ ermöglicht einen Austausch auf Augenhöhe zwischen Studierenden der Hochschule Mainz und Agenturen, Studios, Ateliers, Werkstätten und Büros aus den unterschiedlichsten Disziplinen der Mainzer Kreativwirtschaft. Open Eyes macht das große, interdisziplinäre, kreative Potential der Stadt Mainz sichtbar. Open Eyes fand erstmals im Januar 2019 statt und wurde von Studierenden der Hochschule Mainz… mehr

Werkbericht Nr. 29

»Ohne Text singt keiner mit« war ein Songwritingprojekt von Prof. Nadja Mayer in Zusammenarbeit mit der Berliner Band AB Syndrom. Drei der im Kurs entstandenen Texte wurden von Bennet Seuss, dem Sänger von AB Syndrom, interpretiert und von Heinz Hess in den Art of June Studios, Frankfurt, aufgenommen und gemischt. Der Werkbericht Nr. 29 dokumentiert… mehr

Werkbericht Nr. 28

Bei schlechtem Wetter helfen gute Texte: Unter diesem Motto haben Studierende eines Textkurses im ersten Semester Gedichte, Alliterationen, Kalauer, Aphorismen und Minidramen, Lustiges und Nachdenkliches, Albernes und Freches auf die Gehwege von Mainz gesprayt. Das Besondere: Die Texte waren nur zu sehen, wenn es regnete. Und nach etwa fünf Wochen verschwanden sie wieder komplett. Der… mehr

Oktober

Am 1. November 2019 feiert der Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 seinen krönenden Abschluss und damit die Jahresbesten. Während der Preisverleihung in Berlin wird die das Institut Designlabor Gutenberg und das Gutenberg-Museum die Urkunde in Empfang nehmen. Rund 1.400 internationale Gäste können die ausgezeichnete Publikation „FUTURA. DIE SCHRIFT.“ im Rahmen der Designers’ Night im ewerk Berlin hautnah… mehr

BG RCI Plakatwettbewerb

Wir alle kennen es: Das Handy leuchtet auf, die Nachricht scheint wichtig zu sein und statt auf den Straßenverkehr zu achten, fliegen die Augen über den Display. Das Problem: Die Unaufmerksamkeit kann Menschenleben kosten. Klara Mayer hat es mit ihrem Entwurf zur „Verkehrssicherheit“ des BG RCI Plakatwettbewerbs unter die ersten Drei geschafft. In ihrem Entwurf… mehr

Studierende der Hochschule Mainz waren in diesem Jahr Mitgastgeber

Am 18. und 19. Oktober tagte die Jury des Deutschen Designer Club (DDC) in Frankfurt, um aus über 400 Einsendung aus dem deutschsprachigen Raum die diesjährigen Gewinner des DDC Award Gute Gestaltung 2019 zu küren. Studierende der Hochschule Mainz aus den Fachbereichen Gestaltung und Mediendesign waren in diesem Jahr Mitgastgeber für die 50 Juroren der… mehr

Studentische Arbeitsplätze

Es ist mal wieder soweit: Studentische Arbeitsplätze werden vergeben. Große Schreibtische, Plotter / Kopierer, Fachzeitschriften, Onlinedatenbank, Küche, Interdisziplinäre und kreative Arbeitsatmosphäre u.v.m. Jeden Tag und rund um die Uhr. Du hast Interesse? Dann komm’ zum Casting. Wann Mittwoch, 23. Oktober 2019 Beginn um 18.30 Uhr (Raum 4.07) Projekt Z e.V. H4.06 Holzstraße 36 55116 Mainz __… mehr

Einladung zur Vernissage am 23.10.2019, 19 Uhr

bauhaus.labor Ein interaktiver »Typo-Montagetisch« bildet den Mittelpunkt der Typo-Mitmach-Ausstellung im bauhaus.labor: Hier können die Besucherinnen und Besucher modulare Schriftelemente, ähnlich wie sie am Bauhaus mit den Kombinations- und Schablonenschriften von Josef Albers und Joost Schmidt entworfen wurden, zu neuen Schriftformen zusammensetzen. In der partizipativen Installation werden, inspiriert von der »Uhertype« (einem in den 1920er Jahren… mehr

Ausstellung im bauhaus.labor von Jean Böhm noch bis zum 18.10.2019.

Alle, die sich schon immer eine wirklich eigene Schrift gewünscht haben, sollten in den kommenden Tagen das Mainzer Gutenberg-Museum besuchen. Im bauhaus.labor stellt Jean Böhm, Studierender des Master-Studiengangs Gutenberg Intermedia, sein Projekt »OTF: Open Type Face« noch bis zum 18.10. der Öffentlichkeit vor. Ausgehend von typografiehistorisch bedeutenden Originalen, die in der Ausstellung »ABC. Avantgarde?—? Bauhaus?—?Corporate… mehr

September

Mit Geschichten Interesse wecken

Workshop mit Kerstin Rüther Wenig ist so überzeugend wie eine gute Geschichte – das zeigt sich im Konferenzsaal ebenso wie am Lagerfeuer. In unserem Praxisworkshop wollen wir uns die Kraft des Erzählens zunutze machen. Dafür erarbeiten wir zunächst gemeinsam die Grundlagen: den Baukasten, aus dem Geschichten gemacht sind. Mit den richtigen Bausteinen in der Hand… mehr

Juli

Akt Akt Akt

Am 18. und 19. Juli findet von 10–15 Uhr am Standort Holzstraße ein Live Drawing Workshop unter der Leitung von Prof. Katja Davar und Sara El Abed statt. Die Teilnahme ist für Studierende aller Fachbereiche sowie Interessierte offen. Da die Plätze begrenzt sind, wird um vorherige Anmeldung unter saraelabed@outlook.de gebeten. Die Teilnahmegebühr für den Akt-Workshop… mehr

Wettbewerb für Junge Gestalter 2019, Buchmesse Frankfurt

Drei Erstsemester der Fachrichtung Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz platzierten sich unter der Top-Ten des Plakatwettbewerbs „Wettbewerb für Junge Gestalter 2019“ der Buchmesse Frankfurt. Ziel des zu erarbeitenden Plakates ist es den Ehrengast zu begrüßen und das Lesepublikum der Buchmesse Frankfurt auf ihn aufmerksam zu machen. Dieses Jahr ist der Ehrengast Norwegen. Paul Eßer überzeugte die… mehr

Juni

4. Juli um 19 Uhr Vernissage im Lux

„Ach, und in dem selben Flusse schwimmst Du nicht ein zweites Mal“, sagte Goethe. Ähnliches, gilt nun den jetzigen Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen: Die letzten Wochen mögen schweißtreibend (nicht nur Hitze bedingt) gewesen sein, die Nerven lagen blank. Während der oder die eine alles gelassen nahm, wurde der andere von Panikvögeln heimgesucht. Alles steuerte auf die… mehr

Call for Entries!

Design ist ein Wirtschaftsfaktor und steht bei der Vermarktung und Umsetzung konkurrenzfähiger Ideen sowie innovativer Produkte an vorderster Stelle. Auch in Bezug auf die Gestaltung der Lebenszyklen von Produkten und Dienstleistungen, der Nutzer-Produkt oder Mensch-Maschine-Schnittstelle sowie der Bedienbarkeit von Produkten spielt Design eine immer wichtigere Rolle. Der Designpreis Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft… mehr

Das Songwritingprojekt der Hochschule Mainz in Kooperation mit AB Syndrom

„Ohne Text singt keiner mit“ unter diesem Motto wurden unter der Leitung von Prof. Nadja Mayer ein Semester lang Songs gehört, auf Sprachrhythmen und -melodien geachtet, mit Reimen gerungen und über Perlen und Gartenzwerge – gelungene Metaphern und kitschige Analogien diskutiert. Entstanden sind am Ende weit über hundert Texte – ernste, übermütige, engagierte, lustige, traurige,… mehr

Junge Gestalter experimentierten mit Form, Farbe und Bewegung.

Im Bauhaus.Labor, dem Ausstellungs-Pavillon des Gutenberg-Museums Mainz sind Entwurfsprojekte aus dem Studiengang Kommunikationsdesign an der Hochschule Mainz zu sehen. Im Mittelpunkt der Entwurfsarbeiten steht die Auseinandersetzung der Gestalter mit einer Technik oder einem Werkzeug. Entstanden sind Kompositionen, Siebdrucke und animierte Grafiken, die in unterschiedlichen Formaten und verschiedenen Ausgabegeräten jeweils anders anmuten. Inspiriert durch Entwürfe, die… mehr

Mai

Vortragsabend mit Tanja Kirschner

Ist ein sinnhaftes Arbeiten in der Werbung überhaupt möglich? Abwechslungsreiche, spannende Arbeit mit unterschiedlichen Kunden reichen als Argument für das Arbeiten in der Werbung nicht mehr aus. Sinnhaftes Arbeiten wird immer wichtiger und sollte von der Agentur vorgelebt werden. Ethik versus Gewinn- und Leistungsdenken? __ Wann Mittwoch, 05. Juni 2019 Beginn: 19 Uhr Wo Hochschule… mehr

THE ARCHITECTURE OF THE WHITE CITY TEL AVIV I

DAS LUX GEHT AN DEN START ! Im LUX werden der Öffentlichkeit ab sofort die Ergebnisse verschiedener Arbeiten gezeigt sowie Symposien und Lehrveranstaltungen duchgeführt. Regelmäßige Besuche lohnen sich, um mehr über die Aktivitäten des LUX zu erfahren! Am Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 18:00 Uhr beginnt die Auftaktausstellung MORE THAN BAUHAUS – THE ARCHITECTURE… mehr

Nachlese des Designpreises Rheinland-Pfalz 2018

Das Designforum Rheinland-Pfalz und das Gutenberg-Museum laden herzlich zu einer Nachlese des Designpreises Rheinland-Pfalz 2018 ein. MADE IN RHEINLAND-PFALZ beleuchtet Gestaltungsprojekte aus zwei Perspektiven. Auftraggeber und Auftragnehmer erzählen: Wie entstand die Kooperation? Wie verlief die Zusammenarbeit? Und was konnte der eine vom anderen mitnehmen?   Programm Begrüßung Jörg Sabrowski | Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft… mehr

Januar

Ausstellung im Bauhaus-Pavillon

In der gestrigen Sendung SWR Aktuell erschien ein Beitrag zur Ausstellung „Rot Grün Blau“ des bauhaus.labors. Entstanden sind die Arbeiten im Grundlagenkurs, 2. Semester unter Leitung von Adrian Nießler. Die Ausstellung läuft bis zum 15. März 2019! Zu finden ist der Beitrag ab Minute 21:25 in der SWR Mediathek _ Geöffnet Rot Gün Blau bauhaus.labor 30…. mehr

Bachelor- und Master-Ausstellung

BAMA war bisher nur ein hochschulinterner Code für die gemeinsame Bachelor- und Master-Ausstellung zum Semesterende. Doch im Januar 2019 wird das Akronym avantgardistischer Ausstellungstitel. Der Inhalt wird zum Thema. Und so kommunizieren wir die kryptische Codierung mit dem Publikum, dem Rezipienten, nein – der ganzen Welt. Nicht nur der Titel ist radikale Reduktion, sondern auch das… mehr

Digitale Leinwände

Zur Einstimmung auf das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses 2019 laden wir Sie, Ihre Freundinnen und Freunde herzlich ein: Eröffnung der Präsentation „Rot Grün Blau“ 29. Januar 2019, 19 Uhr im bauhaus.labor Innenhof des Gutenberg-Museums Das Gestaltungsprojekt, das in Kooperation mit der Hochschule Mainz, Fachrichtung Kommunikationsdesign, entwickelt wurde, schließt an die Präsentation „how to spell bauhaus:… mehr

Liebe Mitstudierende, liebe Leser(innen), der IP „Let yourself be triggered“ unter der Leitung von Frau Prof. Ilka Becker und Katrin Mayer lädt herzlichst alle interne, sowie auswärtige Interessierte zu einer Ausstellung am 16.01.2019 von 14 – 19 Uhr in den Räumen H3.03 + H3.05 mit kleinem Umtrunk ein. Alle Studenten des Kurses stellen ihre Semesterarbeiten aus und… mehr

November

Pavillon Gutenberg-Museum

Zur Einstimmung auf das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses 2019 laden wir herzlich ein: Mittwoch, 28. November 2018, 19 Uhr im Innenhof des Gutenberg-Museums Einweihung des »bauhaus.labors« und Ausstellungseröffnung »how to spell bauhaus: 100 jahre bauhaus – 100 karten«. Im Anschluss an die Vernissage laden wir alle zu einem Empfang bei Wein und Musik ins Museumsfoyer… mehr

Stefan Enders im Museum für Kommunikation Frankfurt

Für sein Europa-Projekt WEIT WEG VON BRÜSSEL hatte Fotografie-Professor Stefan Enders in sieben Monaten die Europäische Union entlang ihrer gesamten Außengrenzen umrundet und dabei über 200 Menschen porträtiert. Das Projekt ist aktueller denn je und wird nun im Museum für Kommunikation am Museumsufer in Frankfurt in einer großen Einzelausstellung präsentiert. Am 5. Dezember 2018 um… mehr

Oktober

Podiumsdiskussion

New York – München – Mainz Am 7. November 2018 wird Alexandra Zisgmond an der Hochschule Mainz zu Gast sein. Sie ist Künstlerin und Art Direktorin und arbeitete über sieben Jahre bei der New York Times. Gemeinsam mit ihr werden Jan Buchczik, Cynthia Kittler sowie Professorin Monika Aichele eine spannende Podiumsdiskussion führen. _ Podiumsdiskussion The… mehr

– aktueller denn je.

Für sein Europa-Projekt WEIT WEG VON BRÜSSEL hatte Fotografie-Professor Stefan Enders in sieben Monaten die Europäische Union entlang ihrer gesamten Außengrenzen umrundet und dabei über 200 Menschen porträtiert. Im vergangenen Herbst wurden die Arbeiten zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert: direkt vor dem Eingang des Europäischen Parlaments in Brüssel. Danach wurden sie im Mainzer Rathaus… mehr

Vortragsreihe Berufspraxis

Am 9. Oktober beginnt die Vortragsreihe buzzer der Hochschule Mainz. Sie richtet sich an alle werdenden Designerinnen und Designer. Sechs Themen zur Berufspraxis werden konkret und praxisnah von externen Experten vorgestellt und im Anschluss an den Vortrag diskutiert: Vortragsreihe Berufspraxis — buzzer immer dienstags 18:30–20:00 Uhr Raum H2.02 _ 09. Oktober 2018 – Urheberrechte, Nutzungsrechte, Markenrechte, Bildrechte, Rechte Dritter Referent:… mehr

Bewegte Plakat-Ausstellung im Gutleut

Was winkt da von der anderen Straßenseite? In letzter Zeit begegnen uns vermehrt »Plakate« die sich bewegen. Das Seminar von Prof. Monika Aichele und Prof. Johannes Bergerhausen Poster On Ice widmete sich der Frage nach der Zukunft des Plakates — und blickte dabei vor allem auf die Rolle der Animation. In wöchentlichen Aufgaben wurde getestet,… mehr

Februar

Kein Raum ohne Schatten, keine räumliche Wahrnehmung ohne Schattenwahrnehmung, keine Raumbildung ohne Schattenbildung.

Das steht schon mal fest. Wie man mit diesem Phänomen arbeiten und Wirkung erzielen kann, das zeigte eindrucksvoll die eintägige Ausstellung am 18. Januar: zwischen Dunkelheit und Helligkeit. Das Spektrum der Exponate der Studierenden aus dem 1. Semester reichte von einer interaktiven Farbschatteninstallation, über Schattenfilmexperimente, einer audio-visuellen Installation zum Thema „Traum“, Anamorphosen, Objekt Installationen und… mehr

Januar

Happy New Year! Das fängt ja richtig gut an! Julia Bernhard, Masterstudentin des Masterstudiengangs Gutenberg Intermedia »Blaue Zipfel« ist gelungen, wovon Illustratoren*innen (tag)träumen: Eine Illu in der berühmtesten Zeitschrift der Welt zu veröffentlichen: dem «New Yorker« des Condé Nast Verlags. Am ersten Tag des neuen Jahres druckte der Verlag ihren Cartoon über zwei Digital Natives,… mehr

Es ist wieder soweit! Die Stiftung Buchkunst sucht wieder die schönsten Bücher Deutschlands und lädt ein zur Teilnahme an den zwei Wettbewerben.

»Die Schönsten Deutschen Bücher« 2018 und »Förderpreis für junge Buchgestaltung« 2018 »Die Schönsten Deutschen Bücher« 2018 Eine von der Stiftung berufene, unabhängige Fachjury prüft die Bücher des aktuellen Jahrgangs nach Konzeption, Gestaltung, Satz, Druck, Bild und Einband und vergibt die 25 Auszeichnungen. Der Wettbewerb richtet sich an Verlage, Buchgestalter/innen und die produzierenden Betriebe. Einsendeschluss: 31…. mehr

Aufgefallen! Plakate in den Fluren der Hochschule

Wer nur noch mit Blick aufs Handy durch die Flure eilt, der hat hier die Gelgenheit die Plakate, die links und rechts, oben und unten an den Wänden hängen, nun auch digital geliefert zu bekommen. Also, Blick ruhig gesenkt lassen und die Infos hier entnehmen. »Plastic Blues« Eine Ausstellung über Meeresmüll von Victoire Dryancour Vernissage Mittwoch, 17…. mehr

Die erste Ausgabe der „édition“-Vortragsreihe zu Design aus der Perspektive des Verlagswesens präsentierten am Mittwoch, 20. Januar 2018, die av edition.

Dr. Petra Kiedaisch (Geschäftsführung) und Daniela Ziegan (Grafik, Buchgestaltung) gaben unterhaltsam und zugleich kenntnisreich Einblick in die Konzeption und Umsetzung ganzer Reihen, aber auch aufwändig gestalteter Einzelpublikationen zum Thema Design und Architektur. Gleich für den 2. Mai 2018 die zweite Ausgabe der „édition“-Vortragsreihe mit dem Kerber-Verlag vormerken!  

Es ist ohrenbetäubend laut im Aktsaal: Unryhthmische Schläge von mehr als 15 Hämmern dröhnen, dazwischen mischt sich das surrende Geräusch des Bohrers,...

23 helle und laute Kinder-Stimmen, untermalt von Ed Sheerans »Perfect«, das vom an die Wand geworfenen Youtube-Video kommt, vollenden die kraftvolle Klangkulisse.

Stefan Enders berichtet in einem Bildervortrag über die Hintergründe seiner Ausstellung »Weit weg von Brüssel.

Am Dienstag, 9. Januar um 18:3o Uhr erzählt Stefan Enders im Valencia-Zimmer des Mainzer Rathaus von seinem Projekt und liest Texte aus seinem gleichnamigen Buch vor. Der Eintritt ist frei.  

Dezember

Am Dienstag, 09. Januar 2018 findet der für Mensch und Tier wichtigste Workshop aller Zeiten an der Hochschule Mainz statt.

Mit einem Titel wie aus dem Bilderbuch »Bienen bringen Freude« kommt das Thema des Workshops zunächst ganz sanft daher. Tatsächlich aber geht es darum, sich mit angewandtem Wissen dem Schutz der lebenswichtigen Bestäuber zu widmen. Entstanden ist der Workshop im Rahmen eines Interdisziplinären Projekts zum Thema Widerstand geleitet von Prof. Kirstin Arndt und Prof. Ulysses… mehr

Zum finalen und dritten Teil der Vortragsreihe »...is in the house!« war am Mittwoch, den 13.12. die Produktdesignerin Jule Waibel, »Master of the Unfolded Universe« zu Gast.

Sie bestach mit ihrem unkonventionellen Vortrag, in dem sie vor gut 70 Studierenden davon erzählte, wie sie dazu kam, die Welt in Falten zu legen. Nonchalant und humorvoll berichtete sie von dem Auftrag, für den international agierenden Bershka-Konzern Kleider und Skulpturen für die Schaufenster seiner weltweiten Filialen zu falten. Jule Waibel erzählte, noch ganz dicht… mehr

Design-Verlage zu Gast – Im Rahmen der neuen Vortragsreihe „édition“ präsentiert die Designinitiative „Design aus der Perspektive des Verlagswesens“.

Dazu begrüßen wir am 10. Januar 2018 um 18.30 Uhr im Caritas-Gebäude zur ersten Ausgabe die av edition aus Stuttgart: Die geschäftsführende Gesellschafterin Dr. Petra Kiedaisch sowie die Grafik-Designerin und Buchgestalterin Daniela Ziegan. Im Anschluss: Drink and Think.

Vielleicht tatsächlich, jedenfalls aber der Legende nach, verdankt die Malerei ihre Existenz der Entdeckung des Schattens.

Seitdem wirft der Schatten seine Schatten voraus: Der Schatten steht am Anfang aller Abbilder – und damit am Beginn einer langen Karriere der Medien. Dass es sich beim Schatten um ein ausgesprochen »altes Medium« handelt, ergibt sich schon daraus, dass man es geradezu als ältestes bezeichnen kann. Nicht zuletzt handelt es sich beim Schatten jedoch auch um… mehr

»Futura. Die Schrift.« zum dritten Mal ausgezeichnet

Die Publikation »Futura. Die Schrift.« ist vom Deutschen Designer Club (DDC) mit dem Silber Trophy in der Kategorie Excellent Arts ausgezeichnet worden. Das Publikationsprojekt, das in Kooperation zwischen der Hochschule Mainz/Designlabor Gutenberg und dem Gutenberg-Museum zur gleichnamigen Ausstellung »Futura. Die Schrift« im Gutenberg-Museum entstanden ist, wurde von Prof. Dr. Isabel Naegele und der Grafikerin und… mehr

Nah, näher – ZOOM! Die Bachelor- und Masterabsolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz präsentieren vom 25.– 28. Januar in der Kulturei/Zitadelle in Mainz mit der Gruppenschau »ZOOM« ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

Für 43 Bacheloranden*innen – und 10 Master*innen erreicht das Studium mit der Abschlussausstellung »ZOOM« seinen glanzvollen Höhepunkt. Grund genug und letzte Gelegenheit, den in die Welt ziehenden Studierenden und ihren vielversprechenden Arbeiten aus allen Designdisziplinen gebührend Aufmerksamkeit zu schenken. Einmal ganz nah an die Werke herantreten, sich auf die Details des Konzepts, der Herstellung und Ausführung… mehr

November

Es wippt, bauscht und rauscht. Alles wirkt filigran, verspielt und undurchschaubar miteinander verbunden.

Die Arbeiten der am Royal College of Art ausgebildeten Designerin Jule Waibel sind allesamt aus Falten geformt. Jedes Material erhält durch die Designerin eine besondere Faltung. Es entstehen Objekte, Möbel, Mode oder Installationen für Kulissen. Und wenn die mittlerweile in Berlin lebende Jule Waibel, gerade mal nicht die Welt in Falten legt, arbeitet sie als… mehr

Studierende des Fachbereichs Gestaltung stellen auf eigene Intitiative ihre Arbeiten im Rahmen einer Veranstaltung in der »Neuen Golden-Ross-Kaserne« in Mainz aus.

Rund 750 Besucher konnten vom 3. bis 5. November in der Neuen Golden-Ross-Kasene Arbeiten von Studierenden des Fachbereichs Gestaltung betrachten. Maurice Sam, Kommunikationdesignstudent, war der Einladung der Veranstalter des Pop-Up-Kultur-Event gefolgt und hatte zusammen mit Kommiltonen*innen die Ausstellung organisiert und durchgeführt. 150 qm Ausstellungsfläche hatten die Studierenden der Lehreinheit Mediendesign, Kommunikationsdesign und Innenarchitektur und auch… mehr

Lucky Strike Junior Design Award: In der Kategorie „Kommunikation & Medien“ gewannen Stefan Meister und Alexander Bothe von der Hochschule Mainz mit ihrer Masterarbeit »Devio Demenzworkshop-Kit«.

Das Projekt ist als multimediales Empathie-Training angedacht und überzeugte die Jury: »Dieses Produkt hilft Angehörigen besser mit Demenz umzugehen, diese zu verstehen und selber zu erleben. Das Demenzworkshop-Kit ist in seiner Gestaltung auf dem höchsten Niveau.« Die umfangreiche Arbeit »devio – Konzeption und Gestaltung eines Demenz-Empathie-Workshops« entstand im Masterstudiengang Gutenberg Intermedia »Future Spaces« unter der… mehr

Liebe Studierende, liebe Job- und Praktika-Anbieter, ab sofort werden auf diesem Blog auch Jobs und Praktika für Kommunikationsdesigner zu finden sein. Den Auftakt macht der Heidelberger Kunst-und Fotografiebuchverlag Kehrer. Wir freuen uns über Ihre Zuschriften unter karen.knoll@hs-mainz.de ****** ****** ****** ****** ******

Und doch ganz nah! Stefan Enders' Ausstellung eröffnet am 22. November in der Rathausgalerie in Mainz.

Nachdem ausgewählte Werke seiner fotografischen Reise entlang der Außengrenzen der EU im Oktober bereits in Brüssel zu sehen waren, sind seine Arbeiten ab dem 23. November 2017 bis 17. Januar 2018, nun auch im Rathaus Mainz zu betrachten.

Prof. Roland Siegrist spricht am Dienstag, 14. November, 18:00 Uhr über den Designer und Typografen Karl Gerstner.

Mit der Gestaltung für IBM, Citroen, Duden oder Swissair prägte der Schweizer Grafikdesigner, Typograf und Künstler Karl Gerstner den neuen Stil in der Werbung. Die richtungsweisende Bewegung, die unter dem Begriff »Swiss Style« international bekannt wurde, ist untrennbar mit der innovativen Gestaltung Gerstners verbunden.

Oktober

Am Donnerstag, 2. November ist der Typograf Jakob Runge zu Gast in der Hochschule.

Im Rahmen des Masterstudiengang Gutenberg Intermedia hält der selbstständige Schrift- und Markengestalter, um 18:00 Uhr im Raum H 2.02, einen hochschulöffentlichen Vortrag über »Schriftsysteme«. Jakob Runge ist zudem Dozent für Typografie und Schriftentwurf an der FH Münster. Gemeinsam mit Nils Thomsen leitet er außerdem die Font Foundry TypeMates, um neue Retail Fonts und Custom Font… mehr

Unterwegs zuhause. Ein Buch über das Pendeln.

Ich packe meinen Rucksack, Koffer, Tasche und lege hinein…Bürste, Handy, Kopfhörer, Apfel, Birne, Schal, Wasserflasche…Socken!, Ladekabel…Kein Kinder-Party-Spiel, sondern rauhe Lebenswirklichkeit steckt hinter dieser Aufzählung.
Diese Utensilien des täglichen Bedarfs fallen einem sofort entgegen, sobald man das Buch »Bis nächste Woche dann…unterwegs zuhause« von Siri Matthey öffnet. Auf dem Vorsatzpapier versammelt sich in einem bunten Durcheinander all das, was man so durch die Gegend schleppt. Woche für Woche.

Masterstudierende des Studiengangs Gutenberg Intermedia »Blaue Zipfel«, KD Studierende sowie Alumni haben am 14. und 15. Oktober im Rahmen der Buchmesse auf der CoZi, dem Comic und Zinefest in Frankfurt, ihre Illustrations-Arbeiten präsentiert.

Ein bunter Stand mit richtig guten Arbeiten. Von großformatigen Siebdruck-Postern bis Karten und natürlich Zines. Weiter geht es auf dem 18. Comic-Salon in Erlangen vom 31. Mai – 3. Juni 2018.  

«...is in the house!« lautet der Titel der am 18. Oktober beginnenden neuen Vortragsreihe, initiiert und kuratiert von Erdem Yildrim unterstützt von der Fachschaft.

Den Auftakt macht die Hamburger Agentur Kolle & Rebbe und die bringen gleich mal frische Visionen aus Kalifornien mit.

Niemand ahnte, welche Aktualität dieses Projekt bekommen würde, als Stefan Enders im März 2015 während seines Forschungssemsesters zu seiner Reise einmal rund um die EU aufbrach.

Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Und zwar nicht dort, wo man alles schon kennt, in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen.
Seine siebenmonatige Reise führte ihn 31.000 km entlang der gesamten Außengrenzen – von Schottland über Portugals bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens.

Gregor Ade tritt offiziell seine Professur für Corporate Design an.

Die Lehreinheit Kommunikationsdesign begrüßt zum Wintersemester 2017/18 ganz herzlich Profesor Gregor Ade. Der vielfach ausgezeichnete Kommunikationsdesigner ist an der Hochschule kein Unbekannter. Als Lehrbeauftragter und Vertretungsprofessor hat er sich im Fachbereich bereits einen Namen gemacht.

Londoner Verlag Laurence King verlegt »Futua. The Typeface«

Der renommierte Londoner Verlag Laurence King verlegt »Futua. The Typeface«. Die umfangreiche Publikation ist letztes Jahr im Hermann Schmidt Verlag unter dem Titel »Futura. Die Schrift« zum 90. Geburtstag der berühmstesten deutschen Schrit erschienen.

September

Katze, Hummel, Frosch - ohne lange zu überlegen, sollen die Teilnehmer*innen des Illustrationsworkshop diese drei ungleichen Tiere in einem Bild miteinander verbinden.

Es ist ein überraschend heißer Frühsommer-Tag im Mai. Die Masterstudierenden des Masterstudiengangs Gutenberg Intermedia »Blaue Zipfel« jonglieren im Aktsaal konzentriert mit Tempo,Temperatur und Tusche. Die Workshopleiterin ist keine geringere als die großartige in New York lebende japanische Illustratorin Yuko Shimizu.

August

Monika Aichele, Professorin für Illustration, hat für die Büchergilde Gutenberg die Ausgabe »Das Paradies der falschen Vögel« von Wolfgang Hildesheimer (mit eben solchen) illustriert.

Monika Aichele hat nun dieser Geschichte einen kongenialen »Parallelschwindel« hinzugefügt. Auf 31 farbigen Bildtafeln und mit einem ausführlichen Glossar stellt Aichele seltene, kaum erforschte gefiederte Artgenossen von Ameisenkolibri bis Zeppelinvogel vor.

Zum achten Mal ist am 11. Juli der Preis des Hochschulrats der Hochschule Mainz verliehen worden, mit dem herausragende Studienleistungen ausgezeichnet werden.

Der mit 2000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Alexander Bothe und Stefan Valerio Meister für ihre gemeinsam entwickelte Master-Arbeit „devio – Demenzworkshop-Kit“.In ihrer fachlich hervorragenden wissenschaftlich-gestalterischen Abschluss-Arbeit haben die beiden Absolventen ein gesellschaftspolitisch höchst relevantes soziales Thema aufgegriffen und dazu eine zukunftsweisende Innovation erarbeitet.

Juni

706 Plakate von 381 Design-Studierenden aus 30 Hochschulen wurden beim 31. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks mit dem Thema »Lebenswelt Hochschule« eingereicht.

Und — ta-dah! auf dem 2. Platz landet unser Student Milan Gress mit seinem Plakatmotiv »Angstplatz«!Neben den ideellen Werten wie »Ruhm und Ehre« gab es hier auch ganz reelle 2000 € zu gewinnen! Betreut wurde die Arbeit von Prof. Charlotte Schröner.
Wir gratulieren herzlich.

»FUTURA. DIE SCHRIFT.« erneut ausgezeichnet

Nach der Auszeichnung vom Type Directors Club in New York folgte Ende Mai in Porto die Auszeichnung für den European Design Award in Gold in der Kategorie »Artistic Catalogue« für die Gestalter Isabel Naegele und die Alumna Stephanie Kaplan (Institut Designlabor Gutenberg).»FUTURA. DIE SCHRIFT.«,herausgegeben von Petra Eisele, Annette Ludwig und Isabel Naegele, ist Teil eines… mehr

Die Masterstudentin des Studiengangs Intermedia Gutenberg »Blaue Zipfel« Julia Bernhard erhält für ihre Bachelorarbeit „Iwan, der graue Wolf & der Feuervogel“ eine Auszeichnung beim ADC Junior Wettbewerb.

Bei der 118 Seiten starken Graphic Novel handelt es sich um die Adaption eines russischen Volksmärchens, das komplett analog in Mischtechnik gezeichnet wurde.
Das russische Märchen »Iwan, der graue Wolf & der Feuervogel« erzählt die Geschichte eines jungen Zarensohnes, der loszieht, um einen leuchtenden Singvogel zu finden.

Frische Impulse, irre Ideen aus den Werkstätten und Seminaren der Fachrichtungen Innenarchitektur, Mediendesign und Kommunikationsdesign.

Unter dem auffordernden Titel »Place Your Work Here« verbinden sich am 7. Juli zwei Ausstellungen zu einer großen, interdisziplinären Schau. Der Fachbereich Gestaltung öffnet um 10:00 Uhr mit der sommerlichen Werkschau alle Türen der Seminar- und Werkräume für die Öffentlichkeit. Auf vier Ebenen und in drei Gebäuden sind Fotografien, Filme, Interaktive Arbeiten, Animationen, Bücher, Plakate,… mehr

Yvonne Kümmel holt Silber für »Subtexte – Höhlen in Natur und Literatur« beim diesjährigen ADC Junior Award Wettbewerb

Überirdisch gut! Nach einem »Förderpreis für junge Buchgestaltung« der stiftungbuchkunst, einer Auszeichnung mit dem Designpreis des Landes Rheinland-Pfalz, einer Auszeichnung DDC–Gute Gestaltung ist dies nun die vierte Auszeichnung für die Alumna Yvonne Kümmel, die im Januar 2015 ihr Kommunikationsdesignstudium mit dem Bachelor abgeschlossen hat. Kümmel hat mit ihrem, im wahrsten Sinne, tiefschürfenden Buch über die… mehr

Mai

Die beliebten Workshoptage »Creative Space« des Studiengangs Kommunikationsdesign an der Hochschule Mainz starten am 15. und 16. Juni in die 3. Staffel. Noch sind wenige Plätze frei! Jetzt anmelden!

Jugendliche von 14 – 19 Jahren, die sich für Kommunikationsdesign interessieren, erfahren hautnah verschiedene Facetten des Studiengangs. An zwei Tagen können sie gestalterische Techniken und Herangehensweisen kennenlernen, Ideen entwickeln, sich ausprobieren und vor allem Spaß haben – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Fachrichtung Kommunikationsdesign beteiligt sich auch dieses Jahr wieder mit zwei Workshops am bundesweiten Veranstaltungstag BoysDay und GirlsDay.

Da wäre es fast passiert! Die schwarzen Linien hätten sich beinahe gekreuzt. Doch wie lassen sich die begonnen Linien nun fortsetzen? Denn einfach absetzen und neu beginnen, ist in diesem Zeichenspiel, dass die jungen Teilnehmer des Workshops »Entdecke die Ideen in dir« im Rahmen des BoysDay als eine erste Übung absolvieren, nicht vorgesehen.

April

»Immer, wenn es regnet« in Mainz unterwegs.

Am einem sonnigen 24. März war es soweit: Das Wetter war ideal, trocken, aber mit Aussicht auf Regen. Endlich konnte man die Sprüche rauslassen – die Aphorismen, Alliterationen, Kalauer, Geistesblitze und Gedankensprünge. Allesamt verfasst von den Studierenden des ersten Semesters Kommunikationsdesign im Seminar Textgestaltung, geleitet von Prof. Nadja Mayer.

Automatisierte Zeichenmaschinen

Wer sich letzte Woche im Foyer der Holzstraße über die miteinanderverzahnten raumgreifenden Scheiben wunderte, dem wird an dieser Stelle nun die Auflösung geboten:

Man muss genauer hinsehen, dann entdeckt man in der scheinbar willkürlichen Anordnung von Buchstaben semantische Spuren:

Aussstellen, Spurensuche, Museum… Hinterlassen hat diese Spuren die Kommunikationsdesignstudentin Leonie Rosen. Sie ist mit ihrem Kartenentwurf die Gewinnern des Karten-Wettbewerbs zu dem der Internationale Museumsrat ICOM aufgerufen und an dem der Kurs Gestaltungsgrundlagen bei Prof. Dr. Isabel Naegele teilgenommen hat.

März

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung »FUTURA. DIE SCHRIFT.« erhält als No. 12 von 2000 Einsendungen das »Certificate of Typographic Excellence«.

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung »FUTURA. DIE SCHRIFT.« erhält das »Certificate of Typographic Excellence«. Die Publikation wird damit Teil der 63rd Awards Exhibition in New York, die dann in 14 weiteren Ländern gezeigt wird. Die Ausstellung »FUTURA. DIE SCHRIFT.« ist noch bis zum 26. April 2017 im Gutenberg-Museum Mainz zu sehen.

Die Erstis sind da!

Läuft!
46 Erstsemester schwärmen nach der Begrüßung durch die amtierende Studiengangsleiterin Prof. Dr. Petra Eisele und dem (nur fast vollständigen) KD-Professoren-Team aus, um bepackt mit einer Tasche voller Überlebenstricks zusammen mit der Fachschaft ihre neue Lebenswelt kennenzulernen.

Februar

Die Bachelor- und Masterausstellung

Es waren drei rauschende Tage! Mehr als fünfzig Bachelor- und Master-Absolventen haben in den Räumen des Caritasgebäudes ihre Abschlussarbeiten präsentiert.

Januar

Tribute to Paul

22 international bekannte Designerinnen und Designer wurden gebeten zum 90. Geburtstag der berühmten Schrift FUTURA und anlässlich des Projekts »Futura. Die Schrift«, ein visuelles Statement zu gestalten.

Bildrechte. Grundlagenwissen für Designer

Für alle Fragen, die wir uns schon immer zu Bildrechten gestellt haben, aber nie zu fragen gewagt haben.
Alle Fragen beantwortet Dr. Anke Schierholz, Justitiarin VG Bild-Kunst, Bonn.

Im Wintersemester 2017 startet der Masterstudiengang ›Gutenberg Intermedia‹ mit dem Thema ›Type + Code‹ eine dreisemestrige Auseinandersetzung mit variabler, programmierbarer Typografie.

Code-basierte Gestaltung ist heute fester Bestandteil typografischer Arbeit: Schriftgestaltungs- und Layoutsoftware haben programmierbare Schnittstellen und digitale Dokumente sind zum wichtigsten Spielfeld gegenwärtiger Typografie geworden.

Dezember

We make some noise!

am 1. Dezember öffnen wir nicht nur ein Türchen, sondern gleich ein Tor. Das Tor zum neuen Blog designinmainz. Von jetzt an finden Sie hier alles, was im Studiengang passiert, wer welche Preise absahnt, wer kommt, wer geht, wer spricht, wer ausstellt, publiziert oder musiziert. Wir stellen Ihnen und Euch Arbeiten und Projekte vor und sorgen für die ganz großen Emotionen.

November

Designpreis Rheinland-Pfalz, DDC Gute Gestaltung und Future Award für Master-Absolventen

Mit dem Designpreis Rheinland-Pfalz und dem Preis des Deutschen Designer Clubs DDC Gute Gestaltung 17 wurden Alexander Bothe und Stefan Valerio Meister, Absolventen des Masterstudiengangs Gutenberg Intermedia »Future Spaces«, für ihr Master-Projekt »devio – Demenz-Emphatie-Workshop-Kit« 2016 ausgezeichnet. Sowohl für Angehörige als auch für professionell Pflegende kann sich der Umgang mit Menschen mit Demenz als schwierig… mehr

Neue Schriftenreihe dokumentiert Vorträge über Typografie

Licht aus, Beamer an. Das Format der Schriftenreihe „Talks on Type“ ist denkbar einfach. Ein 60-Minuten-Vortrag über Typografie wird in Text und Bild möglichst authentisch dokumentiert.

Oktober

SAVE THE DATE

Das Translations 5 Symposium »FUTURA – Tribute to a Typeface« widmet sich der Typografie und der Schrift „FUTURA“ im Besonderen. Es werden designhistorische Überlegungen, neues Type Design, Corporate Design und Gestaltung mit und ganz ohne FUTURA zu sehen sein.

Masterstudiengang Gutenberg Intermedia 2016

Die neuen Master-Studierenden sind da! Mit dem Blick der Immobilienmakler, in der Rolle von Senioren, von alleinerziehende Mütter und Väter, von Bühnenbildner oder Obdachlose zogen die neuen 17 Master-Studierenden des Studiengangs Master Gutenberg Intermedia »Blaue Zipfel« zusammen mit den Master*innen der Innenarchitektur um die Neubau-Ecken des Mainzer Umlandes und erforschten dies aus der Perspektive ihrer… mehr

»Das Weiche« ist eine Verlockung, der der Mensch erliegt. Eine die gefühlvoll, schmiegsam und ganz heimlich sich offenbart. Eine, die da ist – die berührt, der keiner entkommt. Auch die Juroren des ADC konnten sich dieser Verlockung nicht entziehen und haben die  Absolventin des Studiengangs Kommunikationsdesign Caroline Lahmeyer für ihre Bachelor-Arbeit »Touch/Die Dicke 35 –… mehr

Nach einer Vertretungsprofessur im Wintersemester 2015/16 ist Nadja Mayer seit April 2016 Professorin für Textgestaltung im Fachbereich Gestaltung,

Kommunikationsdesign. Nadja Mayer studierte Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main, wo sie auch lebt. Während ihrer Studienzeit spielte sie Schlagzeug in einer Band und war als Musikjournalistin für unterschiedliche Zeitungen und Fachzeitschriften tätig. Nach dem Magisterexamen begann sie zunächst als Texterin in Werbeagenturen in Frankfurt, Berlin, Stuttgart und London. Seit Ende der 1990er Jahre… mehr

September

FUTURA type—trap

FUTURA type—trap startete die weltweit größte Suche nach der Schrift Futura: auf Plakaten, Neonreklamen, Schildern, Verpackungen, Büchern, Visitenkarten, Tattoos, etc. Zu Hause, in der Stadt und auf dem Land: Alle sind seit Donnerstag, den 15. September 2016 eingeladen, ihr Futura-Fundstück auf der partizipativen Bildplattform type-trap.com hoch zuladen und darüber zu berichten. Einfach mit dem Smartphone… mehr

August

Juli

Und es kommt doch auf das Aussehen an!

Und es kommt doch auf das Aussehen an! Eine Erfahrung, die die Studierenden des Illustrationskurses der Hochschule Mainz durchaus mit dem Hauptprotagonisten des Märchens »Zwerg Nase« gemeinsam haben, wenn gleich natürlich nur aus gestalterischer Perspektive.

place your work here_ rund, eckig, oval, lang, breit oder schmal – über 40 ganz individuelle Bühnen für eben so viele unterschiedliche Werke: Die Bachelor- und Masterabsolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz präsentieren vom 7.- 10. Juli in der Hochschule Mainz, Rheinstraße ihre Arbeiten aus allen Designdisziplinen – vom Interactive Design über Buchgestaltung, Illustration,… mehr

Juni

Wenn sich ein Strommast windet, wenn ausgerechnet eine Leiter an der Fassade der Feuerwehr aus überdimensionalen Streichhölzern besteht, wenn die Wirklichkeit irgendwie verschoben scheint, dann war das »Inges Idee«.

Lehrende und Studierende verschiedener Hochschulen sowie Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet kamen vom 10. bis 12. Juni in Mainz zum Symposium »Programme auf Papier« zusammen, um über Programmierung und Code-basierte Methoden in der Gestaltung zu diskutieren und Ansätze, Methoden und Ideen dazu auszutauschen.

Kommunikationsdesign kennenlernen – Workshop-Tage für Schülerinnen und Schüler an der Hochschule Mainz

Nachdem »Creative Space« 2015 bereits ein voller Erfolg war, fanden in diesem Jahr wieder Workshop-Tage für Schülerinnen und Schüler vom 17. bis 18. Juni 2016 an der Hochschule Mainz im Studiengang Kommunikationsdesign statt.

Mapping Mainz erhält das Gutenberg-Stipendium 2016

Im Rahmen einer Feierstunde wurde am 24. Juni im Gutenberg-Museum »Mapping Mainz – ein fragmentarisches Stadtporträt«, ein Projekt des Masterstudiengangs Gutenberg Intermedia, mit dem Gutenberg-Stipendium der Landeshauptstadt Mainz ausgezeichnet.

Mai

Ausstellung Fachbeich KD

Nach einem Jahr Pause, war es der Fachschaft Kommunikationsdesign wieder möglich, die Crème als Ausstellung von und für Studierende zu organisieren.

Eine Autogramm-Stunde mit angesagten Youtube-Stars ist nichts gegen eine Mappenprüfung während des Info-Tages an der Hochschule.

Schon lange vor Beginn des angekündigten Termins am Info-Tag stehen die Bewerber*innen mit Mappen in allen Formaten vor der Tür des Raumes, drängeln sich erwartungsvoll im Flur der Hochschule.

April

Holy Shorts –Kurzfilme International Week

Unter dem Titel »Holy Shorts« setzen die Fachbereiche »Zeitbasierte Medien« und »Kommunikationsdesign« im Rahmen der „International Week“ (26. – 30. April) ihre erfolgreiche Kurzfilm-Reihe fort.

November

Masterstudiengang Gutenberg Intermedia 2016/2017

Masterstudiengang Gutenberg Intermedia 2016/2017. Erster Infoabend mit Getränken am Montag, den 30. November 2015, 18.00 Uhr im Foyer der Hochschule Mainz Holzstraße 36, 55116 Mainz.

ABOUT Lectures 2015

Am 27. Juni 2015 fanden im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz erstmalig die ABOUT Lectures statt. Unter dem Motto »Heroes About Legends« sprachen nationale und internationale »Helden« aus Design und Kultur über ihre ganz persönlichen Idole und welchen Einfluss diese auf ihre eigenen Projekte und ihre Arbeitsweise haben.

Info-Tag der Hochschule Mainz

Die Regie der Präsentation des gesamten Fachbereichs Gestaltung am diesjährigen Info-Tag, am 8. Mai auf dem Campus der Hochschule, hatte in diesem Jahr turnusgemäß der Studiengang Kommunikationsdesign.

Märchenhafte Zahl für Fachbereich Gestaltung

Zu einer der kreativsten Ausbildungsstätten Deutschlands darf sich der Fachbereich Gestaltung der Hochschule Mainz nach einem aktuellen Ranking des Art Directors Club für Deutschland zählen.

Gut aufgelegt!

Im Frühjahr dieses Jahres ist die Neuauflage »read + play – Einführung in die Typografie« beim Verlag Hermann Schmidt erschienen.

Ein Blick hinter die Neonfassade von Las Vegas

Seit drei Jahren betreiben die Alumni Daniel Rettig und Hendrik Schneider das Designbüro »Stick Up Studio« in Mainz und haben sich der Verbindung von Fotografie und Grafikdesign verschrieben.

Es klingt nach gestalterischer Magie!

Das Plug-In »Evolving Layout« für Adobe InDesign macht Schluss mit festgetretenen Konventionen und führt, so das Versprechen, zu außergewöhnlichen und unzähligen Layout Alternativen.

…und Freiheit – Ein Vortrag von Burkhard Brunn

Der Soziologe, Kurator, Autor Dr. Burkhard Brunn kommt an die Hochschule. Burkhard Brunn, auch Nachlassverwalter der Künstlerin Charlotte Posenenske, spricht in seinem Vortrag über: »Reduktion und Freiheit«.

Vortrag von Susanne Wehde

Susanne Wehde, Sprachwissenschaftlerin und Semiotikerin analysiert, basierend auf den Zeichentheorien von Charles Peirce und Umberto Eco, die unterschiedlichen Semantisierungsprozesse bei der Wahrnehmung und Deutung von Typographie.

Juni

Semesterpräsentation Fachbereich Gestaltung

Zum Ende des Sommersemesters ist es wieder soweit: Die Hochschule Mainz präsentiert am Freitag, den 03. Juli 2015, die Werkschau. An beiden Standorten des Fachbereichs können Interessierte von 10:00 bis 18:00 Uhr einen Einblick in das Arbeiten der jungen Kreativen gewinnen.

Gipfelstürmer. Rückenwind.

Das ist der Gipfel! Und die Aussichten könnten kaum besser sein. Vom 02. – 05. Juli präsentieren Bachelor-Absolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz im Allianzgebäude ihre Abschlussarbeiten.

ABOUT Lectures 2015

Am 26. + 27. Juni Mainz findet die dritte Ausgabe der ABOUT – die unabhängige Buchmesse für Kleinverlage und Selbstverleger in Mainz statt. Dieses Jahr begibt sich das Organisationsteam mit der ABOUT Lectures auf neues Terrain.

Special zur ABOUT Lectures 2015

Eingebettet in den thematischen Kontext der diesjährigen ABOUT zeigen die Künstler und Grafik Designer David Gönner und Max Seifert eine vielfältige Auswahl der im Interdisziplinären Projekt zum Thema »Vorbilder und Inspiration der älteren und jüngeren Kunstgeschichte und des Grafikdesigns« entstandenen Werke.

Ausstellung / Datenschutz / Kunst / Kultur

Vom 8. Mai bis 7. Juni werden zur Museumsnacht in der Ausstellung »watch 22« fünf Studierendenteams des Kurses »Citizen & Data Critical Visualisation« unter der Leitung von Prof. Anna-Lisa Schönecker und Benjamin Knichel in den Mainzer Bonifaziustürmen zu sehen sein.

Mai

»German Design Award 2015« für »Prähistorica« von Oleg Svidler

Der Katalog für »Praehistorica – Institut zur Bergung und Präparation fossiler Funde« führt eine neue und künstlerische Präsentationsform für Fossilien ein, in dem Paläontologisches Basiswissen und erläuternde Infografiken kombiniert werden.

18. – 22. Mai 2015

An fünf aufeinanderfolgenden Tagen finden die Probevorlesungen für insgesamt drei Professuren der Lehreinheit Kommunikationsdesign statt. Neu besetzt werden die Professuren Corporate Design, Textgestaltung sowie die neu geschaffene Professur Medieninformatik/Digitale Gestaltung.

Mapping Mainz. Ein fragmentarisches Stadtportrait.

Die multimediale Ausstellung »Mapping Mainz« verbindet faktische und historische Aspekte der am Rhein liegenden Mainzer Stadtteile mit fiktiven und gesellschaftskritischen Zukunftsprojektionen, die individuell auf die Orte reagieren.

Der Fachbereich Gestaltung stellt sich vor

Am Info-Tag stellt der Fachbereich Gestaltung unter der Regie der Lehreinheit Kommunikationsdesign und Prof. Philipp Pape die drei Studiengänge des Fachbereichs vor.

April

»Visualisierung von Information«

Am 18. + 19. April findet im Schlachthof Wiesbaden die große »see conference« statt. Zum Thema »Visualisierung von Information« sind Designer, Architekten, Medienkünstler und Philosophen aus der ganzen Welt eingeladen.

Kinderuni der Hochschule Mainz

Die Teilnehmer kommen mit auf eine Entdeckungsreise durch die Buchbindewerkstatt der Hochschule. Sie erfahren wie aus einzelnen Seiten ein ganzes Buch wird. Natürlich dürfen sie auch selbst ans Werk und ihr eigenes Heft gestalten und z.B. ihren Namen mit Lettern wie aus Zeiten Gutenbergs prägen.

Typografie Symposium »Grotesk - Schrift der Zukunft / Typeface of the Future«

Aktuell werden historische Groteskschriften wieder neu entdeckt und zum Ausgangspunkt für gestalterische Neuinterpretationen gemacht. Das Typografie-Symposium »Grotesk – Schrift der Zukunft / Typeface of the Future« widmet sich am 16. und 17. April im Mainzer Gutenberg-Museum mit einem dichten Programm aus Vorträgen von international renommierten Schriftgestaltern und Wissenschaftlern aktuellen typografische Positionen.

März

»Ein großer roter Tisch im Zentrum des Raumes, es riecht nach Essen, und Menschen diskutieren nach Lust und Laune.« (AZ)

»Das alles verbindet man nicht mit einer Ausstellung. Und genau das nutzten die 70 Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz, um auf innovative Weise Bachelor- und Masterabschlussarbeiten im Allianzhaus unter dem Motto Yummy Yummy – Wow Wow zu präsentieren.« (AZ)

Mit einem neuen Programm und einem neuem Mitarbeiter startet das iLab in die sommerliche Semester-Saison.

Daniel Pfeiffer ist der neue Tutor an der Seite der Werkstattleiterin Michaela Müller. Beide helfen bei der Umsetzung interaktiver Semesterprojekte als auch bei konzeptionellen Fragen. Zudem bietet das iLab Workshops und Tutorials zu den Bereichen Web-Publishing, CSS/HTML, Datenbanken, Programmiersprachen und Motion Graphics.

Die Lehreinheit Kommunikationsdesign ist mit der Neubesetzung des Sekretariats nun komplett aufgestellt.

Die Lehreinheit Kommunikationsdesign ist mit der Neubesetzung des Sekretariats nun komplett aufgestellt. Catherine Borttscheller de Assis, bisher als Assistant und Junior Account Manager in der freien Wirtschaft tätig, verantwortet seit Februar neben ihrem Betriebswirtschaftlichen Studium, die Stelle an der alle Fäden des Studiengangs zusammenlaufen.

Call for Applications – Masterstudiengang Gutenberg Intermedia

»Deep Typography« widmet sich dem Thema Typografie – aufgeteilt in fünf Forschungsfelder:

1. Wahrnehmung von Typografie
2. Typografie und Technik
3. Typografie und Semiotik
4. Typografische Trends, Stile, Moden
5. Varianz im Schriftentwurf

Januar

WOW WOW WOW

Fünf Tage lang präsentieren die Bachelor-Absolventen des Studiengangs Kommunikationsdesgin und die Absolventen des Master Studiengangs Gutenberg Intermedia „Design for Participation“ ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

November

»Design des Wissens« – Translations 4 Symposium

Nach einer Pause von vier Jahren war es am 29. und 30. November endlich wieder soweit: Knapp 500 Gäste (darunter erfreulich viele Alumni) trafen sich an zwei Tagen zum vierten Translations Symposium, um Vorträgen und Diskussionen unter dem Titel »Design des Wissens« zu folgen.

Wir gratulieren herzlich!

Drei Gemeinschaftsarbeiten der Studentinnen Carolin Lahmeyer und Rebecca Müller wurden im Juli 2014 auf der Mainzer Kunstmesse DIREKT in der kuratierten Sonderschau »Junge Positionen« gezeigt.

Ein herzliches Dankeschön an die Crew, die die Lehreinheit Kommunikationsdesign vor uns durch die Klippen des Semesterbetriebes gesteuert hat.

»Time Capsule – was ist das überhaupt?«

Heike Hansen wurde für ihr Buch »Time Capsule – was ist das überhaupt?« vom Type Director’s Club 60 New York mit dem Cerificate for Typographic Excellence ausgezeichnet.

Förderpreise für junge Buchgestaltung

Unsere Studierenden Patricia Klein und Yannic Sturm konnten sich mit ihrer Arbeit »Drosophila Melanogaster« (Fruchtfliege) auf der Longlist im Wettbewerb »Förderpreis für junge Buchgestaltung 2014« der Stiftung Buchkunst platzieren.

Studierende der Hochschule Mainz gewinnen beim :Output Award

Bei dem weltweit größten Wettbewerb für Designstudenten dem International Student Award :Output, reichen jedes Jahr rund 1000 Studierende aus mehr als 45 Ländern ihre Arbeiten ein. Sechs Projekte der Hochschule Mainz sind ausgezeichnet worden.

Aus dem Maschinenraum

Über das Verhältnis Mensch und Maschine im Produktionsprozess ist schon so viel sozialkritisches geschrieben worden, dass wir uns hier ganz auf das Schwärmen für die neue digitale Druckmaschine – eine Konica Minolta – im Hause konzentrieren können.

Die neuen Studierenden des Master sind da!

Mit Kochplatten und Kaffee haben sie sich in ihren Kajüten der Rheinstraße eingerichtet und sind auf lange Nächte vorbereitet. Unter dem Motto »future spaces« forschen und experimentieren sie jetzt drei Semester der Zukunft des Designs.

Schriftentwurf aus Frankreich

Der Post-Master des Atelier National de Recherche Typographique (ANRT) aus Nancy, Frankreich ist zu Gast im Institut Designlabor Gutenberg in Mainz und stellt sich und seine Arbeiten mit einem Vortrag vor.

Hochschule Mainz - Zeitgeschehen

Eine Gesprächsrunde: „Welche persönlichen Erfahrungen haben Sie während der Wendezeit gemacht? Was beeindruckt Sie bis heute? Und was bewegt Studierende heute, die nach dem Mauerfall im ‚Einheits-Deutschland‘ geboren sind?“

Szenisches Theater mit Musik

Die Aufführung ist Höhepunkt und Abschluss des zweisemestrigen, interdisziplinären Projektseminars zur praxisorientierten Lehre unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Stephan Jolie.

Oktober

Auszeichnungen beim German Design Award

Die Ausstellung „ON-TYPE: Texte zur Typografie“ und die Publikation „Texte zur Typografie“ gehören zu den Gewinnern des German-Design Award 2014.

Juni

Cxi-Konferenz zum Thema „Corporate Identity“

Am 11.6.2014 findet die nun schon sechste cxi-Konferenz zum Thema „Corporate Identity“ statt. Sie ist mittlerweile die größte deutschsprachige Konferenz zu diesem Themenbereich und auch dieses Mal werden Referenten aus verschiedenen namenhaften Unternehmen und Agenturen ihre Sicht der Dinge präsentieren.

Preisverleihung des Wettbewerbs »Gute Gestaltung 14«

Die diesjährige Preisverleihung des Wettbewerbs »Gute Gestaltung 14« des Deutschen Design Clubs im Capitol-Theater in Offenbach war festlich und gut besucht . Einmal mehr waren die Mainzer Kommunikationsdesigner bereits in der »short list« bestens vertreten.

Mai

Ausstellungskooperation mit der Stadt Mainz

Es wird eine sehenswerte Zusammenarbeit: Das Fach Fotografie unter der Leitung von Prof. Stefan Enders wird künftig in Kooperation mit der Stadt Mainz einmal jährlich eine Foto-Ausstellung im Foyer des Mainzer Rathauses veranstalten.

Filmabend zur International Week

Unter dem Titel „Jerusalem, Mainz, Valencia, Tel Aviv“ veranstaltet die Lehreinheit Kommunikationsdesign im Rahmen der diesjährigen International Week (12. – 16. Mai) einen Kurzfilmabend. Gezeigt werden 53 Kurzfilme – produziert von Studenten der FH Mainz und ihren Partnerhochschulen.

Forschen und Experimentieren mit Design

Im Wintersemester 2014/15 startet der neue Jahrgang des Master-Studiengangs Gutenberg- Intermedia. „Future Spaces. Forschen und Experimentieren mit Design“ bietet Gestalterinnen und Gestaltern den Freiraum, ihre eigenen visionären Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.

April

„Wie ich Bücher mache“

Mit einem sehr persönlichen Vortrag der Berliner Gestalterin und Schriftstellerin Judith Schalansky fand am 2. April 2014 die dritte Ausgabe der Vortragsreihe „BuchBuch“ von Prof. Bergerhausen in der Holzstraße statt.

„Vater Unser – Bilder und Anstösse“

„Vater“, „unser tägliches Brot“, „vergib uns unsere Schuld“…, das Vater Unser ist das zentrale Gebet der Christenheit und birgt bei genauem Hinsehen immer wieder neue Gedankenanstöße, Herausforderungen und Schätze.

Januar

Auszeichnung beim dritten illust_ratio Workshop

Christian Königsmann wurde beim dritten illust_ratio Workshop mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Zwölf Studierende illustrierten unter dem Motto »Der Himmel über Rüsselsheim« im Oktober 2013 im kreativen Austausch den Alltag dieser ganz eigenen Stadt.

Pirschgang in der Hochschule

Unter dem Titel „Pirschgang“ präsentierten die Bachelorabsolventen vom 3. bis 5. Januar 2014 ihre Abschlussarbeiten im Untergeschoss des Mastergebäudes in der Rheinstraße.

Nach 29 Jahren an der FH Mainz verlässt uns auch der Leiter der Buchbindewerkstatt, Ludger Maria Kochinke.

Er ist Buchbinder aus Leidenschaft und hat mit seiner Freude an handgebundenen Büchern viele unserer Studierenden angesteckt. Es war aber nicht nur sein großes Fachwissen, das ihn zu einer wichtigen Person am Studiengang gemacht hat, sondern auch sein humorvolles und entspanntes Wesen.

Verabschiedung von Prof. Ulrich Namislow

Nach 28 Jahren als Professor für Buchgestaltung und Kommunikationsgrundlagen verabschieden wir Ulrich Namislow in den Ruhestand. Papier in allen Facetten und Faltungen ist sein Metier.

»Neue Schriften. New Typefaces. Positionen und Perspektiven« bietet Einblicke in die faszinierende Welt des Type-Designs.

Vorgestellt werden Positionen des zeitgenössischen Schriftentwurfs in Wort und Bild: Wichtige Protagonisten berichten über ihr Denken und Arbeiten, so dass aktuelle Entwicklungen unter den neuen technischen, ästhetischen und gesellschaftspolitischen Bedingungen nicht nur vorgestellt, sondern auch bewertet werden können.

Einladung zum Pirschgang

Auch in diesem Semester präsentieren unsere Bachelorabsolventen ihre Abschlussarbeiten: Zu sehen sind Werke aus den Bereichen Editorial Design und Buchgestaltung, Corporate Design, Werbung, Fotografie, Animation und Film, Interaktive Gestaltung und vielen mehr.

November

Wir gratulieren!

Wir freuen uns sehr, dass sich einige unserer Studenten mit ihren Arbeiten beim MFG-Award des Bundesverbandes Druck und Medien gegen mehr als 50 andere Einreichungen durchgesetzt haben und vier der acht Plätze der Shortlist belegten.

Plakatwettbewerb des Studentenwerks

Tabea Dölker hat mit ihrem Plakatentwurf »Cheap« einen der beiden mit 1000 Euro dotierten zweiten Preise beim diesjährigen Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks unter dem Motto »Was isst Du?« gewonnen.

»ON-TYPE« gewinnt gleich zwei Mal

»ON-TYPE: Texte zur Typografie«, eine Sonderausstellung des Gutenberg-Museums und der Fachhochschule Mainz/Designlabor Gutenberg, gehört zu den Gewinnern des German-Design Award 2014.

»Asphaltpartitur«

Das Magazin der Süddeutschen Zeitung stellt auf ihrer Internetseite jede Woche neue talentierte Fotografen vor. Wir freuen uns sehr, dass unser Absolvent Stefan Zahm mit seiner Diplomarbeit im September dabei war.

Plakatwettbewerb für ein Kurzfilmfestival

Kurzfilme sind Kult und sollen jung, frisch und frech wirken – und dafür braucht es gute Plakate. Die Veranstalter des Kurzfilmfestivals »Shorts at Moonlight« (Leiterin: Gudrun Winter) haben die deshalb die Studenten des Kurses »Textgestaltung« (Leiterin: Prof. Sylvie Pagé) aufgefordert, Entwürfe für das offizielle Plakat des Festivals im Jahr 2014 einzureichen.

IP »Müll?« zur Biennale in Venedig

Studierende des Interdisziplinären Projekts »Müll?« – bereichert um drei weitere Interessierte – besuchten vom 10. bis 14. Juni 2013 unter Leitung von Prof. Kirstin Arndt und Prof. Dr. Katrin Simons die Biennale in Venedig.

Ausstellung vom 04. Dezember 2013 – 14. Januar 2014

In der Ausstellung »Operation: Transformation« präsentieren Studierende Exponate, die aus OP-Materialien geformt wurden. Fernab von sterilen und antiseptischen Klischees haben sich die Studenten dem Thema Krankenhaus-Müll genähert und Nierenschalen, Mullbinden, Herzschrittmachern und dergleichen ein neues Einsatzgebiet verpasst.

Oktober

29. / 30. November 2013 in Mainz

Das Translations 4 Symposium unter dem Titel ›Design of Knowledge / Design des Wissens‹ beschäftigt sich mit der Aufgabe von Designern komplexe Inhalte zu analysieren, sie verständlich und attraktiv darzustellen, sowie auf mediale Veränderungen neue Antworten zu finden.

Juni

Auszeichnung beim ADC-Preis

Auf zahlreichen Denkmälern der Welt hinterlassen die Menschen den eigenen Namen und das Datum, als Zeichen des »Dagewesenseins«. Diesen Gedanken hat Sarah Schmitt am Beispiel des Gipfelbuches untersucht.

Auszeichnung beim ADC-Preis

Sara Ellinger und Christian Weber haben für das Buch: »Futura – Die sich die Welt eroberte – 10 Fragen und Antworten«, eine weitere Auszeichnung beim ADC-Preis Silber in der Kategorie Buch/Semesterarbeiten gewonnen.

Gespräche über Schrift

Beim ersten „Talk“ referierte Gerard Unger (NL) sehr anschaulich über das Thema „Lesbarkeit“, zog aber auch eine kritische Bilanz über die aktuelle Situation des Type Designs. Andrea Tinnes (D) gab einen exklusiven »Werkstatteinblick« in die Entstehungsgeschichte ihrer Schriftfamilie Roletta, bevor die beiden jungen Font Designer Johannes Breyer und Fabian Harb (D/NL) die Entstehungsgeschichte ihrer Schrift DT Growth vorstellten.

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung dokumentiert nicht nur die hohe Professionalität, sondern auch den ernsthaften Enthusiasmus, der Schriftgestalterinnen und -gestalter heute antreibt. Präsentiert werden 68 »Neue Schriften«.

Vielfältiges zu entdecken!

Am Freitag, den 28. Juni 2013 öffnet der Fachbereich Gestaltung der FH Mainz für seine WERKSCHAU Seminarräume, Werkstätten und Ateliers. Die drei Lehreinheiten Kommunikationsdesign, Innenarchitektur und Mediendesign geben hautnah Einblicke in ihre Arbeit.

Design im Schaufenster rund um die Augustinerstraße

Vom 14. – 28.6. 2013 geht die erfolgreiche Ausstellung »Augustiner studiert Design« in die zweite Runde, wieder werden Arbeiten der Designstudenten in den Schaufenstern rund um die Augustinerstraße ausgestellt.

Bachelor-Ausstellung Kommunikationsdesign

Am Donnerstag, den 27.6.2013 eröffnet die Bachelor-Ausstellung der diesjährigen Absolventen. Die Arbeiten sind auch dieses Jahr wieder sehr vielfältig und beschäftigen sich u.a. mit Grafik-Design aus Israel und Russland, dem Verhältnis von Kunst und Design in der Mode, aktuellem Schriftentwurf oder Illustration von Kinderbüchern.

Mai

Illustration Magazine

Bird Magazine ist ein freies und monothematisches Illustrationsmagazin. Während des »Call for entries« im Vorfeld jeder Ausgabe, können Arbeiten zum vorgegebenen Thema eingereicht werden.

Neu im Shop

Der etwas kryptische Titel der Interview-Sammlung leitet sich aus dem provokant formulierten Kurstitel »Who the Fuck is Vilém Flusser« ab, in dem Studenten unter der Leitung von Prof. Ulysses Voelker und Prof. Robert Paulmann Protagonisten des Designalltags interviewten.

FH Mainz kooperiert mit Gutenberg-Museum

Am 25. April unterzeichneten Marianne Grosse, Bau- und Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz, Prof. Dr. Gerhard Muth, Präsident der Fachhochschule Mainz, und Dr. Annette Ludwig, Direktorin des Gutenberg-Museums, eine Partnerschaftsvereinbarung zwischen dem Gutenberg-Museum Mainz und der FH Mainz. Seit 2010 kooperieren das Gutenberg-Museum und die FH Mainz miteinander sehr erfolgreich.

Der Monarch dankt ab

Vom 17. bis 30. April zeigten Studierende des Workshops von Sebastian Haslauer und des Kurses »Kunst & Text« von Prof. Kirstin Arndt ihre Seminararbeiten zu einem Text des Frankfurter Schriftstellers Felix Kracke in einer Ausstellung im Foyer der Holzstraße der FH Mainz.

Wettbewerb

Auf große internationale Resonanz stieß der Wettbewerb »Open Call for Type«, der vom Mainzer Gutenberg-Museum und dem Institut Designlabor Gutenberg / FH Mainz ausgelobt wurde.

Exkursion nach Venedig

Vom 3. bis 15. Mai zeigte das Peng in der alten Werkstatthalle eine Ausstellung mit großformatigen Fotografien von Venedig, die Studierende in einem Exkursionskurs unter der Leitung von Prof. Stefan Enders und Pamela Oberender im vergangenen November gemacht haben.

Festival, das die Welt verändert

»Wie verändere ich die Welt?« – zwölf Designstudenten des Masterstudiengangs »Gutenberg-Intermedia« der FH Mainz versuchen, auf diese Frage Antworten zu finden.

Gespräche über Schriften

Im Rahmenprogramm der Ausstellung »Call for Type« finden am 7. und 8. sowie am 19. Juni jeweils um 18.30 Uhr »Talks. Gespräche über Schrift.« statt, bei denen international renommierte Font-Designer über ihre Schriftentwürfe berichten.

Ausstellung im Bauhaus-Archiv

Vom 8. Mai bis zum 5. August ist die analog interaktive Typografieschau »ON–TYPE: Texte zur Typografie« im Bauhaus-Archiv zu Gast. Präsentiert werden Klassiker der Schriftgestaltung des 20. Jahrhunderts, aber auch post-moderne Positionen und aktuelle Beispiele.

März

Preise für gelungene Kommunikation

Zum dritten Mal veranstaltete der DGB Rheinland-Pfalz unter den Studierenden der Lehreinheit Kommunikationsdesign einen Wettbewerb, der im Rahmen einer Designinitiative von Prof. Dr. Katrin Simons und Prof. Ulysses Voelker betreut wurde.

Fernsehkrimi-Festival 2013 in Wiesbaden

25 Kommunikationsdesigner haben einen Trailer für das Fernsehkrimi-Festival 2013 in Wiesbaden realisiert. In dem Kurs »Schreiben mit Bildern« von Prof. Sylvie Pagé haben sie Drehbücher entworfen, und daraus eines ausgewählt, dass sie innerhalb eines Tages im Kurpark in Wiesbaden umgesetzt haben.

Neues entdecken

Wanderlust stammt aus dem Mittelhochdeutschen und beschreibt nicht nur die Lust am Wandern, sondern vielmehr einen starken inneren Impuls das Fremde zu entdecken und erkunden. Dreizehn unserer Masterstudierenden wollten genau das tun und haben sich auf der Suche nach Inspiration und neuen Designideen auf die Reise gemacht.

Typografie und Buchgestaltung

Prof. Johannes Bergerhausen hat am 22. März 2013 anlässlich des Salon du Livre 2013 im Goethe-Institut Paris einen Vortrag über die schönsten deutschen Bücher gehalten. Unter dem Titel »Das Medium ist die halbe Botschaft« referierte er über Typografie und Buchgestaltung.

Bachelor- und Masterausstellung

Vom 30.1. bis 3.2.2013 haben 35 Bachelor- und zehn Masterabsolventen ihre Abschlussarbeiten in der Rheinstraße 19 gezeigt. Im Untergeschoss war frische Gestaltung aus allen Bereichen des Kommunikationsdesigns zu bewundern.

Vortrag und Ausstellung

Der in Berlin lebende Kommunikationsdesigner und Künstler Sebastian Haslauer – ehemals Studierender der FH Mainz – spricht über seine Arbeit und stellt das Magazin »Shake your Tree« vor.

Es ist wieder soweit

Ab dem 2. April gibt es Karten für die nächste cxi! Die Konferenz findet am 12. Juni 2013 in der Campus-Aula der FH Mainz statt. Die Karten sind kontingentiert und gerade die kostenlosen Karten für Teilnehmer von der FH Mainz sind in der Regel innerhalb von 2 bis 3 Tagen weg.

Open Call for Type

Alle Type-Designer und Foundries sind eingeladen, bis zum 5. April ihre besten Schriften für den »Open Call for Type« im Gutenberg-Museum Mainz einzureichen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Call for Applications

Politik, Wissenschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung: in allen Bereichen unserer Gesellschaft geben sich Menschen nicht mehr mit autoritären Vorgaben zufrieden. Sie fordern – zu Recht – in Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse einbezogen zu werden.

Januar

Preise und Auszeichnungen Design Talents

In der Kategorie „Design Studies & Research“ gewannen die beiden Diplomanden Christian Rau und Lukas Weber mit ihrer Diplomarbeit „Good People, Great Nation“ und viele weitere Auszeichnungen gab es beim diesjährigen Designpreis Rheinland-Pfalz.

Wir bitten zu Tisch.

Die studentisch organisierte Vortragsreihe „Abendbrot“ der Lehreinheit Kommunikationsdesign ging am 12. Dezember 2012 in die dritte Runde. Das Thema war spannend: „Patte, Pitch & Praktikum. Designer reden über Geld.“

„Playground – Publishers Society Mainz“

Vom 23. November bis 9. Dezember 2012 war die FH Mainz zu Gast auf der Messe „Kunst und Handwerk“ im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.

Neues Jahr, neues Glück, neue Gestaltung!

Vom 30.1. – 3.2.2013 präsentieren 35 Bachelor und zehn Masterabsolventen gemeinsam im Master-Gebäude der FH Mainz ihre Abschlussarbeiten.

Dezember

Kerstin Schimandl veröffentlicht Diplomarbeit

Aus ihrer Diplomarbeit zum Thema »Moderne Sagen« bei Prof. Johannes Bergerhausen hat Kerstin Schminadl ein Buch gemacht, dass im Oktober beim Hermann Schmidt Verlag erschienen ist.

Silber für Semesterarbeit

Christian Weber und Sara Ellinger haben beim Wettbewerb »Gute Gestaltung 13« des DDC mit ihrem Buch »Futura – Die sich die Welt eroberte – 10 Fragen und Antworten« Silber gewonnen. Es gibt wenige Schriftentwürfe, die unsere Zeit visuell so stark geprägt haben wie die »Futura«…

»decodeunicode« und »READ + PLAY«

Das Buch »decodeunicode – Die Schriftzeichen der Welt« und das Buch »READ + PLAY« erhalten beide einen Award.

Bachelor- und Masterausstellung

Zum ersten Mal präsentieren unsere Bachelor und Masterabsolventen ihre Abschlussarbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung.

Oktober

German Design Award 2013

Drei unserer Diplomanden sind Nominees für den German Design Award 2013 im Bereich Newcomer. Wir drücken die Daumen!

»red dot design award« für »Wehr & Weissweiler«

Die den beiden FH-Absolventen Lena Weissweiler und Simon Wehr wurden für ihr Projekt »Wolf Manufaktur Musterbox« mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Max Kostopoulos gewinnt Wettbewerb

Mit seiner Master-Thesis »eins und eins macht eins« gewann Max Kostopoulos den Wettbewerb »Prinzip Buch« des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Kostopoulos setzte sich bei dem Projekt mit der wechselseitigen Beziehung von Neuen Medien und Technologien und dem guten alten Buch auseinander.

Franziska Haube erhält einen Preis für ihre Bachelorarbeit

Mit ihrer Bachelorarbeit »Obdach. Eine Straßenzeitung für Mainz« gewann Franziska Haube den mit 2000 Euro dotierten Preis des Hochschulrats. Überzeugt hat die Jury vor allem, dass Haube ihr Projekt in der Praxis umsetzte, und das noch mit einem außergewöhnlichen Konzept.

Neu im Shop!

Auf den ersten Blick scheinen Wissenschaft und Gestaltung wenig miteinander zu tun zu haben. Aber können Form und Inhalt, Gehalt und Gestalt, Geist und Materie wirklich fein säuberlich voneinander getrennt werden?

30 skurrilsten und schönsten Unicode-Zeichen

Die erste Auflage war seit einiger Zeit vergriffen; die überarbeitete Neuauflage der decodeunicode-Postkarten, gestaltet von Johannes Bergerhausen und Siri Poarangan erscheint nun im Verlag Hermann Schmidt Mainz.

Neun Alumni produzierten Trickfilme für die ärzte

Die wohl bekannteste deutsche Punkband die ärzte hat zu ihrem Album »auch«, das komplett und kostenlos auf Youtube veröffentlicht wurde, gleich zu jedem Song einen Animationsfilm drehen lassen.

Unicode – Der Film

Erik Spiekermann hat es schon gebloggt und getwittert: Begleitend zum Buch »decodeunicode« mit allen Schriftzeichen der Welt, das im Hermann Schmidt Verlag Mainz erschienen ist, hat das Projektteam einen Film mit allen 109.242 digital verfügbaren Schriftzeichen entworfen.

Begrüßung der Master- und Bachelor-Studierenden

Wir begrüßen unsere 44 neuen Bachelor-Studenten ebenso wie die 16 Studenten unseres 3. Masterjahrgangs. Ganz nach dem Master-Motto »Wie verändere ich die Welt« sind wir gespannt auf neue Ideen und Impulse, mit denen wir sie und sie uns verändern werden.

FH Mainz auf der Messe Kunst und Handwerk

Zum Konzept der MKG-Messe in Hamburg gehört es, jungen Designern eine Möglichkeit zur Darstellung ihrer Arbeiten zu geben. Die Plattform für Hochschulen wird in diesem Jahr bespielt von der FH Mainz Gestaltung, der Hochschule für Kunst und Design Halle, der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen, der Züricher Hochschule der Künste sowie der Hochschule für Gestaltung Basel.

Juni

Independent Publishing Fair

Vom 4. bis 6. Mai fand zum ersten Mal die ABOUT Independent Publishing Fair, eine Messe für Kleinverlage und Selbstverleger im Mastergebäude in der Rheinstraße statt.

Klingeling. Bachelorbescherung ist angesagt!

Es ist wieder einmal so weit: 25 Studenten der Fachhochschule Mainz zeigen, was sie in den vergangenen Jahren an der Fachhochschule Mainz gelernt haben.

Prof. Dr. Thomas Daum unterrichtete von 1988 bis 2011 an der Fachhochschule Mainz das Fach Textgestaltung. Am 18. August 2011 ist er gestorben.

CXI-Konferenz zum Thema Corporate Identity

Es ist wieder soweit! Am 20. Juni 2012 findet nun zum vierten Mal die cxi-Konferenz zum Thema Corporate Identity statt. Und wieder haben sich sehr interessante Agenturen und Unternehmen mit spannenden Projekten angekündigt.

Am 06. Juli 2012 erwartet Film- und Designinteressierte ein besonderes Schmankerl: die Werkschau des Fachbereichs Gestaltung der FH Mainz. Studenten der Studiengänge Zeitbasierte Medien, Kommunikationsdesign und Innenarchitektur präsentieren zum dritten Mal gemeinsam ihre Semesterarbeiten.

März

Positionen zur Schrift

Am Di., 17. April 2012, 13:00 Uhr wird das Buch „Texte zur Typografie – Positionen zur Schrift“ im Gutenberg-Museum präsentiert. „Texte zur Typografie“ versammelt Thesen, Manifeste und Standortbestimmungen zur Typografie des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum.

Neu im Shop!

Im ›Psychogramm des Selbständigen‹ kommen viele erfolgreiche Gründer von Büros und Agenturen im wahrsten Sinne des Wortes zu Wort. Ihre Motivationen und Haltungen werden in zehn Thesen zugespitzt und durch ein Kompendium von 30 Stichworten zum Thema ergänzt.

Dokumentation des Kommunikationslabors für Wissenschaft & Gestaltung der Master-Studierenden

Im Rahmen des Masterstudiengangs Gutenberg-Intermedia und den Veranstaltungen zur »Stadt der Wissenschaft 2011« in Mainz machten Studierende drei Monate lang — als work in progress — Wissenschaft sichtbar und erfahrbar.

Werkschau des Masterstudiengangs

Vom 29.—31. März 2012 findet die erste Werkschau des Masterstudiengangs »Gutenberg-Intermedia« statt. Drei prall gefüllte Semester liegen hinter den 14 Master-Absolventen: Neben den Seminaren, Vorträgen und Workshops hatten sie im Rahmen von »Stadt der Wissenschaften« das »skop – Kommunikationslabor für Wissenschaft & Gestaltung« in den Markthäusern bespielt.

Aufruf zur Bewerbung!

Es ist so weit: Der Masterstudiengang Gutenberg-Intermedia der Kommunikationsdesigner in Mainz geht in eine neue Runde. Im Oktober 2012 startet der nächste Jahrgang mit dem Thema „Wie verändere ich die Welt?“.

Typografie und Macht

Nach den politischen Dimensionen von Typografie fragt ein Typo-Symposium im Mai dieses Jahres: Kann die Wahl einer bestimmten Schrift politische und weltanschauliche Implikationen beinhalten? Können bestimmte Schriftsysteme und Logotypes als Manifestationen von Macht begriffen werden? Welche Diskurse und Überlegungen stehen hinter bestimmten Schriften?

Gespräche über Schrift

Am 21. und 28. März 2012 lädt das Gutenberg-Museum jeweils um 19 Uhr zur Vortragsreihe »TYPO TALK – Gespräche über Schrift« im Rahmen der Sonderausstellung »ON–TYPE: Texte zur Typografie« ein.

Das LyrikLabor lädt ein in literarische Traumwelten abzutauchen

In seiner nunmehr zweiten Werkschau wird das LyrikLabor seine Besucher in eine literarische Traumwelt entführen. Für vier Tage wird ein poetisches Design- und Kommunikationszentrum mediale Installationen zu Traumgedichten aus der gesamten Weltliteratur beherbergen.

Januar

Texte zur Typografie

Wer noch nicht da war, sollte es nachholen: Die Ausstellung „ON–TYPE: Texte zur Typografie“ im Mainzer Gutenberg-Museum ist für Typografen und Schriftinteressierte ein echtes Schmankerl.

Mainzer Studierende kreuzen die Wege nach Byzanz

Viele Wege führen nach Byzanz. Ganz eigene gehen dabei Studierende der Fachhochschule Mainz. Sie präsentieren ihre räumlichen Interventionen zur aktuellen Ausstellung „Wege nach Byzanz“ im Landesmuseum vom 18. Januar bis zum 16. Februar 2012.

Bachelor-Ausstellung Kommunikationsdesign

Vom 13. bis 16. Januar 2012 stellen unsere 28 frisch gebackenen Kommunikationsdesigner ihre Abschlussarbeiten aus. Zu sehen sind Arbeiten aus den Bereichen Buch-und Schriftgestaltung, Editorial und Corporate Design, Fotografie, Illustration, interaktives Design und Installation.

November

Die Ausstellung wird am 10.11. 2011 um 19 Uhr eröffnet und läuft bis zum 14.1.2012.

Gemeinsam mit dem neuseeländischen Künstler Stephen Bambury zeigt Professorin Kirstin Arndt Installationskunst in der Galerie Olschwewski & Behm in Frankfurt.

Stipendium für Diplomandin

Katharina Dubno wurde mit dem London-Stipendium des Künstlerhauses Schloss Balmoral ausgezeichnet. Während eines 6-monatigen Aufenthaltes kann sie in Zusammenarbeit mit dem Projekt TrAIN der University of the Arts London ein eigenes künstlerisches Vorhaben realisieren.

Designpreis Rheinland-Pfalz

Nach dem Designpreis Rheinland-Pfalz für seine Arbeit „play, play, play – Chronik der Finanzkrise“ ist Bastian Illerhaus auch für den Deutschen Designpreis Deutschland 2012, Kategorie Nachwuchs nominiert.

Masterstudenten gewinnen an der Copacabana

Die berühmte Copacabana in Rio de Janeiro bekommt ein neues Museum of Image and Sound – und den Wettbewerb um die Corporate Identity haben zwei unserer Masterstudenten gewonnen: Fábio Prata and Flávia Nylon.

Auszeichnung beim Lucky Strike Junior Designer Award 2011

Die beiden Diplomanden Christian Rau und Lukas Weber wurden beim diesjährigen internationalen Wettbewerb Lucky Strike Junior Designer Award 2011 mit einer »Besonderen Anerkennung« für ihre Diplomarbeit »Good People, Great Nation« geehrt.

Preis des Hochschulrates für Il Ho Jung

Zum zweiten Mal hat der Hochschulrat der FH Mainz einen Preis für herausragende Studienleistungen verliehen. Der mit 2000 Euro dotierte Preis wurde in diesem Jahr geteilt: Gewonnen haben l-Ho Jung, Studiengang Kommuniktationsdesign und Thilo Käsemann, Studiengang Technik.

READ + PLAY erhält den Red Dot Design Award

Das Buch Read & Play (Herausgeber, Autoren und Gestalter: Prof. Ulysses Völker und Peter Glaab) hat beim diesjährigen „Red Dot Award: Communication Design“ eine Auszeichnung für hohe Designqualität erhalten.

Neu in der Lehreinheit Kommunikationsdesign

Kai Funk studierte Kommunikationsdesign an der Uni GHS Essen – Folkwangschule und arbeitet seitdem als Fotograf. Sein liebstes Motiv sind Menschen. Auch in seinem größten Projekt stehen sie im Mittelpunkt: Für die Ausstellung „Deserteure sind Helden!“ hat er Wehrmachtssoldaten fotografiert und interviewt. Seit 2007 unterrichtet er an verschiedenen Hochschulen, in diesem Semester ist er an… mehr

Neuigkeiten aus dem Master-Gebäude

Wir freuen uns in diesem Semester nicht nur über einen neuen Masterjahrgang, sondern auch neue Räumlichkeiten. Fast pünktlich zum Beginn des zweiten Masterjahrgangs wurde das dritte Stockwerk im Vermessergebäude Bezugsfertig.

Plakatausstellung Buchmesse

„Velkomid!“ So begrüßen junge Gestalter Island, das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse. Erstmals haben sich im vergangenen Sommer vier Hochschulen aus dem Rhein-Main-Gebiet der Aufgabe gestellt, ein Willkommensplakat für das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse zu gestalten.

Texte zur Typografie

Die Ausstellung »ON–TYPE: Texte zur Typografie« präsentiert vom 11.11.–6.5.2012 Klassiker der Typografiegeschichte des 20. Jahrhunderts und aktuelle Beispiele auch aus den Beständen des Gutenberg-Museums.

Juni

Die Schriftzeichen der Welt

Seit 2005 gibt es die im Studiengang Kommunikationsdesign entwickelte Projektwebsite www.decodeunicode.org. Dort werden die gesammelten Zeichen des Codierungsstandards Unicode vorstellt.

Plakatwettbewerb

Unter der Leitung von Professorin Anna-Lisa Schönecker beteiligten sich 10 Studierende an einem vom International Office der Fachhochschule ausgelobten Wettbewerb. Aufgabe war es, Plakate für die „International Week“ und das „Study Abroad Project“ zu kreieren.

Die Frankfurter Buchmesse begrüßt ihren Ehrengast Island

Zum ersten Mal nahmen Studierende der Fachhochschule Mainz an der Ausschreibung der Frankfurter Buchmesse teil. Es galt Plakate zu gestalten, die den Ehrengast Island in Frankfurt und auf der Buchmesse begrüßen.

Illustrationswettbewerb

Mit dem Thema „Wissenschaft“ haben sich Studierende von Prof. Aichele auseinandergesetzt auf Anregung von Michael Bonewitz, dem Herausgeber der „Mainzer Hefte“, der einen Illustrationswettbewerb zu diesem Thema ausgeschrieben hat.

Tag der offenen Tür

Am 21. Mai präsentierte sich der Fachbereich Gestaltung mit einer Best Of-Ausstellung auf dem Tag der offenen Tür der FH Mainz. Das Ausstellungsdesign übernahm ein Stegreif-Kurs der Innenarchitekten unter der Leitung von Prof. Markus Pretnar, die Organisation die Assistenten der jeweiligen Lehreinheiten.

Werkschau am 1. Juli

Am 1. Juli findet die diesjährige Werkschau Kommunikationsdesign in der Holzstraße statt. Alle Kurse öffnen ihre Türen, zu bewundern sind alle in diesem Semester entstandenen Arbeiten.

Zu Gast bei Fremden - Als Couchsurferin durch Osteuropa

Noch bis zum 17. Juli kann im Landesmuseum Mainz die Fotoausstellung von Katharina Dubno bewundert werden. 6 Länder – 18 Stationen – 22 Gastgeber: Katharina Dubno, Gewinnerin des Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreises 2010, zeigt in ihren Fotografien die Geschichte ihrer Reise durch Osteuropa.

13 Meisterwerke der Region

In Zusammenarbeit mit der IHK Koblenz haben Studenten der FH Mainz unter der Leitung von Prof. Stefan Enders und Prof. Dr. Thomas Daum eine Foto-Ausstellung realisiert, die noch bis zum 19. Juni auf der BUGA in Koblenz zu sehen ist.

Forum für ungeklärte Fragen

In der heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft zählen vor allem Antworten, aber eigentlich sind es die Fragen, die Ausgangspunkt jeder Erkenntnis sind. Das Projekt ffuf.org ist auf der Suche nach den Fragen, die in jedem Menschen schlummern, aber im Alltag meist untergehen.

Kommunikationslabor für Wissenschaft & Gestaltung

Noch bis zum 30. Juni 2011 präsentieren die Masterstudierenden von Gutenberg-Intermedia ihre Ausstellung »skop« in den Mainzer Markthäusern zu Füßen des Doms.

April

Absolventin gewinnt Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreis

Mit ihrer Diplomarbeit hat Katharina Dubno nicht nur ihr Studium als Kommunikationsdesignerin abgeschlossen, sondern auch gleich einen Preis abgeräumt: Die Jury des Dr. Berthold-Roland-Fotopkunstpreises, der zum zweiten Mal von der Rheinland-Pfalz-Bank verliehen wurde, war von ihrer Fotoreportage „6 LÄNDER – 18 STATIONEN – 22 GASTGEBER“ begeistert.

Werkbericht gewinnt beim TDC New York

Die Arbeit „P wie Papier“ von Stephan Günther und Sonja Fritsch hat von den Juroren des Type Directors Club of New York das „Certificate of Typographic Excellence“ erhalten. „P wie Papier“ behandelt die gestalterischen, produktionstechnischen und umweltbedingten Aspekte des Themas „Papier“.

CXI-Konferenz geht in die dritte Runde

Die CXI hat sich zu einer erfolgreichen Veranstaltungsreihe gemausert: am 16. Juni findet schon die 3. Konferenz zum Thema „Corporate Identity“ statt. Referenten aus verschiedenen Unternehmen und Agenturen werden ihre Sicht der Dinge präsentieren, Problemstellungen erläutern und ihre Lösungswege darstellen.

Animationsfilme zum Thema „Nachbarschaft“

Studenten der Bezalel Academy in Jerusalem, der Universidad Politecnica de Valencia und der Fachhochschule Mainz haben gemeinsam ein Filmprojekt auf die Beine gestellt, dass im Rahmen der internationalen Woche im Capitol präsentiert wird.

Die Kreativmaschine „Kopf - Bauch - Hand - Computer“

Bei seiner ersten Begegnung mit NEA MACHINA überkam Stefan Sagmeister „unglaubliche Lust, ins Studio zu gehen und zu arbeiten.“ Diese Lust verspüren Kreative nicht immer. Viel zu oft sind Zeitdruck, pragmatische Kopfarbeit und Stillsitzen am Rechner an der Tagesordnung.

Master Gutenberg-Intermedia

Zum zweiten Mal startet im Oktober 2011 der Masterstudiengang Gutenberg-Intermedia der Kommunikationsdesigner in Mainz, diesmal mit dem Thema „Das Neue – Zukunft im Design“. Design schafft Neues und Kommunikationsdesign gibt dem Neuen Form.

Kommunikationslabor für Wissenschaft & Gestaltung

Am 13. April 2011 um 19 Uhr öffnet das „skop – Kommunikationslabor für Wissenschaft & Gestaltung“ seine Pforten. Im Rahmen des Masterstudiengangs Gutenberg-Intermedia und der Veranstaltung „Stadt der Wissenschaften 2011“ in Mainz machen Studierende drei Monate lang als „work in progress“ Wissenschaft sichtbar und erfahrbar.

Dezember

Designpreis Rheinland-Pfalz für Diplomarbeit

In der Kategorie »Juniordesign« wurde die Diplomarbeit von Bastian Illerhaus, »play, play, play – Chronik der Finanzkrise« ausgezeichnet. Seine Arbeit stellt die komplexen Geschehnisse der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise vereinfacht dar.

Award für das Licht- und Klangkunstwerk »hive«

123 Wettbewerbsbeiträge waren für den Designpreis Rheinland-Pfalz eingereicht worden, 22 Arbeiten wurden schließlich ausgezeichnet. Mit dabei gleich zwei von der Fachhochschule Mainz: Die interaktive Lichtinstallation »hive«…

Ausstellung in der Ringstube

Auch die Bachelor-Absolventen zeigen, was sie gelernt haben. Vom 04. bis 09. Januar 2011 sind ihre Abschlussarbeiten in der Ringstube zu bewundern.

Ausstellung im Gutenberg-Museum

Vom 15. bis 19. Dezember 2010 zeigen 38 Diplomanden der Studiengänge Kommunikations- und Mediendesign im Gutenberg-Museum ihre Abschlussarbeiten.

flüchtig, unverhofft, direkt

Aus frontalen Begegnungen – flüchtig, unverhofft, direkt – entstehen Momente unmittelbarer Nähe, die Professor Stefan Enders mit seiner Kamera festgehalten hat.

Werkbericht 17

Studenten der Studiengänge Innenarchitektur und Kommunikationsdesign des Fachbereichs Gestaltung der FH Mainz entwickelten gemeinsam als transdisziplinäres Projekt eine mediale Lichtinstallation für die Luminale 2010 und setzten das Konzept mit einer dazugehörigen crossmedialen Kommunikationsstrategie für die Luminale in Frankfurt im April 2010 um.

Werkbericht 16

Die Essential Film Society möchte als Social Club das kulturelle Leben der Mainzer Studenten bereichern. In wechselnder personeller Besetzung organisieren die Studierenden themenbezogene Filmabende an verschiedenen Orten und unter dem Motto „Film, Food and Fun“.

Werkbericht 15

Wie präsentiert sich ein Künstlerhaus im Rahmen einer multimedialen Kampagne? Das Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, ein international erfolgreicher Produktions- und Veranstaltungsort für Theater- Tanz-, Performance- und Musikevents, erbat sich zum 20-jährigen Jubiläum eine Kampagne.

Navigator durch den Dschungel des Fachwissens

Das Buch »Read & Play« ist ein Navigator durch den Dschungel des Fachwissens. Seine Aufgabe ist es, eine Orientierung zu geben, welche Bereiche in der Typografie besonders relevant sind und welche Bücher, Publikationen, oder Links darüber hinaus weiterführende Auskünfte geben.

November

Award für Master Plakat

Das Ankündigungsplakat für neuen Master-Studiengang »Gutenberg Intermedia« wurde mit einem Red Dot für hervorragende Design-Qualität ausgezeichnet.

Grenzen erfahren, Grenzen überschreiten

22 internationale Hochschulen, davon nur 12 aus Deutschland, hatten die Ehre, sich auf der diesjährigen Photokina mit einem eigenen Stand zu präsentieren – und die FH Mainz war dabei.

Mainzer Designgespräche 2010

Am 23.11. diskutieren Experten im Rahmen der Mainzer Designgespräche 2010 über das Thema »Wer mit wem? Über Gestalter und ihre Kunden«. Wer passt zusammen, wann ist eine Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Gestalter nicht nur gut, sondern auch erfolgreich und innovativ?

iMacs, Plotter, Drucktisch, Fotoequipment

In der Lehreinheit gibt es nicht nur neue Gesichter, auch bei der Ausstattung der Werkstätten und Pools hat sich einiges getan!

Ausstellung in der Hochschule

Schon zum dritten Mal beendete der Fachbereich Gestaltung das Sommersemester mit einer Werkschau, die von den Lehreinheiten Kommunikationsdesign, Innenarchitektur und Mediendesign gemeinsam realisiert wurde.

Gutenberg Intermedia

Seit dem 5. Oktober füllen 15 Studierende und 4 Lehrende den Masterstudiengang Gutenberg-Intermedia mit Leben. In der ersten Woche stand das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm, inklusive Speed-Dating und gemeinsamem Kochen.

Juni

Zuhause und in der Ferne

Für ihre Diplomarbeit »Zuhause war ich schon« wurde Daniela Miesbauer mit dem American Design Award »Monthly Design Contest« 01/2010 ausgezeichnet. Banu Sensöz erhielt für ihre Diplomarbeit »7´den 70´e – typisch türkisch« eine besondere Anerkennung im Rahmen des diesjährigen Lucky Strike Junior Awards.

Kresseformel gewinnt Plakatwettbewerb

»E=MZ²« mit dieser prägnanten Abwandlung der berühmten Einstein-Formel E=mc² haben die Kommunikationsdesigner und Buchwissenschaftler Christian Weber, Sarah Schmitt, Matea Prgomet, Johannes Pistorius und Hannerose Mandik einen Plakatwettbewerb der Stadt Mainz gewonnen.

Vorträge, Ausstellungen und Workshops im Ausland

Vom 3. bis 14. Juni folgten 10 Studierende in Begleitung von Professorin Charlotte Schröner und Fotowerkstattleiterin Ulrike Kraft einer Einladung des früheren Kollegen am Fachbereich Gestaltung Roland Siegrist nach Südkorea, wo dieser für zwei Semester an der Partnerhochschule Pjong Taek University unterrichtet…

Preis des Hochschulrates für Arne Sopp

Arne Sopp wurde für seine Diplomarbeit »lautlos« mit dem Preis des Hochschulrates der FH Mainz ausgezeichnet. Der Preis wurde zum ersten Mal verliehen.

Ausgestopfte Tiere, fein präparierte Menschen…

Kunst- und designinteressierte junge Leute sind im Naturhistorischen Museum in Mainz normalerweise nur selten anzutreffen – am 2. Juni 2010 aber kamen sie in Scharen. Der Diplom-Jahrgang hatte zur Abschlussausstellung geladen und präsentierte die Arbeiten in einem ungewöhnlichen Rahmen.

Cxi-Konferenz zum Thema „Corporate Identity“

Am 1. Juli 2010 fand in Mainz die zweite cxi-Konferenz statt. Alles drehte sich um das Thema Corporate Identity. Referenten aus Agenturen sowie Unternehmen stellten gemeinsam realisierte Projekte dar, und gaben somit einen sehr intensiven und lehrreichen Einblick in ihre Arbeit.

Eigener Stand für die Mainzer Fotografen

Eine Fotografie-Dokumentation über Israel und Palästina bringt die Mainzer Fotografen ganz groß raus: Im November 2008 dokumentierten Studenten in Begleitung von Professor Stefan Enders den Alltag in Israel und in der palästinensischen Westbank.

Wir gratulieren!

Vor sieben Semestern sind 40 Studenten angetreten, um als erste den Bachelor-Studiengang Kommunikationsdesign in Mainz zu studieren. Acht von ihnen haben das Ziel jetzt erreicht.

Werkschau & Tag der offenen Tür des Fachbereichs Gestaltung

Der Personenaufzug verwandelt sich für einen Tag in eine innenarchitektonische Überraschung. Die Aula wird zum Premierensaal für angehende Filmemacher. Der Aktsaal strahlt in neuem Glanz durch die ersten Bachelor-Abschlussarbeiten der Kommunikationsdesigner.

Mai

Neuer Masterstudiengang Gutenberg-Intermedia

Der Masterstudiengang der Lehreinheit Kommunikationsdesign startet im Oktober 2010 erstmals mit dem Thema »Wissenschaft & Gestaltung / Science & Design«. Er richtet sich an Diplom- und BA-Absolventen aus den Designdisziplinen. Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2010.

April

Der lebendige Schwarm

hive ist eine interaktive Lichtinstallation in Form eines großen Lichtschwarms, die schwerelos über dem Weiher hinter der Alten Oper in Frankfurt schwebte.

März

Ein Nachschlagewerk in Buchform

Eine Flut unterschiedlicher Nachrichten prasselt täglich auf die Menschen herein – doch die globalen Zusammenhänge treten hinter den vorbeiziehenden Einzelereignissen zurück. Mit ihrer Diplomarbeit WORLD 2.0 will Katharina Köhler Hintergrundinformationen liefern, die die Zusammenhänge erkennbar machen.

Das Kompendium

Fetischismus und Sadomasochismus – bis heute tabuisierte und stark vorurteilsbehaftete Bereiche der Sexualität. Mit ihrer Diplomarbeit »BIZARR – Das Kompendium« haben Johanna Göck und Isabelle Löhr ein umfangreiches Nachschlagewerk mit hohem ästhetischen Anspruch geschaffen, das wertfrei und sachlich die vielen Facetten der beiden Bereiche beleuchtet.

24 Stunden Alltag in Israel und in der Westbank

Mit einem Fotografie-Projekt über Israel hat sich die Fachhochschule Mainz im Wettbewerb »grenzen.los – Grenzen erkunden, Grenzen erfahren, Grenzen überschreiten« der diesjährigen Photokina durchgesetzt.

Konferenz zum Thema »Corporate Identity«

Nach der erfolgreichen Premiere im Juni 2009 findet am 1. Juni 2010 die zweite CXI.Konferenz zum Thema »Corporate Identity« statt. Referenten aus verschiedenen Unternehmen und Agenturen werden ihre Sicht der Dinge präsentieren, Problemstellungen erläutern und ihre Lösungswege darstellen.

Jahrestagung der Gesellschaft für Designgeschichte e.V.

Was hat es auf sich mit der vermuteten Rückbesinnung auf das Einfache und Funktionale im aktuellen Design? Wie definiert sich eine ästhetische, soziale und funktionale Haltung zu den Dingen im 21. Jahrhundert?

Ausstellung im Museum für Gestaltung, Zürich

Die Ausstellung zeigt, wie sich die globalisierte Welt seit den 1970er Jahren auf das Design auswirkt und wie Design für die globalisierte Welt entwickelt wird. Mit Beiträgen von Künstlern wie Thomas Demand, Fischli/Weiss, Armin Linke oder Allan Sekula.

Mainz goes Stuttgart

Einer Einladung des Performance-Hotels Stuttgart folgend, stellen Studierende unter der Leitung von Prof. Kirstin Arndt in Stuttgart in der Gablenberger Hauptstraße ihre selbst entworfenen Körperhüllen und – objekte vor.

20.-26. März im Pengland

25 Studierende der Studiengänge Kommunikations- und Mediendesign haben sich im Rahmen eines Seminars bei Prof. Kirstin Arndt und Prof. Ulysses Voelker mit Fragen rund um Sensationen auseinandergesetzt.

Geo Special Ruhrgebiet

Der Westen besteht aus Kohle, Köln gehört zum Ruhrgebiet, und was wissen wir noch? Da kommt doch dieser Grönemeyer her. Das ist in Kürze der Kenntnisstand der Restrepublik. Was macht den Charme des Ruhrgebiets aus? Worin besteht der Reiz, dort wohnen zu bleiben? Was macht das Ruhrgebiet so unausstehlich? Und welche Gründe gibt es, von dort wegzugehen?

Film-Dokumentation

Im November 2009 fand die erste Mainzer Pecha Kucha Night als Off- Programm zum Translation\03 Symposium im Pengland statt. Stefan Zahm hat die Veranstaltung in einem Film dokumentiert.

Workshop im iLab mit Meso

Am 15. und 18. Januar konnten interessierte Studierende in einem Workshop mit David Brüll und Ingolf Heinsch von Meso die grafische Programmiersprache VVVV erlernen.

Charles and Ray like to play

Ein leises Surren erfüllte Anfang Dezember 2009 die Mensa der Holzstraße. Blaue Kreisel trugen die Aufschrift „Like to play?“ – eine Auforderung, der die Studierenden gerne nachkamen. Auch im Foyer wurden Vorbeilaufende zum Spielen aufgefordert.

Semesterendausstellung

Etwa 50 Studierende der Lehreinheiten Kommunikationsdesign und Innenarchitektur nutzten die von den Fachschaften ausgerufene Semesterendpräsentation, um ihre Arbeiten vom 6.-12. Februar im Pengland zu präsentieren.

Essen, Pécs und Istanbul

Im Januar und Februar 2010 war die Fachhochschule Mainz Gast im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtags von Rheinland-Pfalz. Präsentiert wurden Fotografien einer Reise quer durch Europa, genauer durch drei europäische Kulturhauptstädte: Essen, Pécs und Istanbul.

Dezember

Exkursion mit Prof. Aichele nach New York

Rund um die alljährliche Ausstellung »American Illustration« in der Angel Orensanz haben sich über die Jahre eine Vielzahl von Veranstaltungen gesammelt, die in der zweiten Novemberwoche Illustratoren und Designer aus der ganzen Welt nach New York locken: So ein Symposium des »Illustration Programs« der Parsons School for Design, Vorträge bei der »Society of Illustrators« und eine Ausstellungseröffnung bei der »Gallery 7«, der Gallery der NYTimes.

Eines interdisziplinäres Kursprojekts

Noch im Jubiläumsjahr wurde am 9.12.2009 im Erthaler Hof die FH-Sonderedition DOMREKONSTRUKTIONEN der Öffentlichkeit vorgestellt. Die 80 Seiten umfassende Broschur der Abschluss und Dokumentation eines interdisziplinären Kursprojekts der Studiengänge Architektur (Prof. Emil Hädler) und Kommunikationsdesign (Prof. Dr. Isabel Naegele).

oder: von der Neuordnung der gestalteten Welt

Frei nach der These, dass unsere Welt sowieso schon visuell überladen ist, wurde vorgefundenes visuelles Material analysiert und sortiert. Für die »Neuordnungen« mußten fünf Spielregeln, sogenannte Formzwänge, befolgt werden. Und das Verblüffende ist, je klarer diese Regeln formuliert sind, um so mehr Spaß macht es, dieses Spiel zu spielen.

40 Designstudenten der Fachhochschule Mainz präsentieren ihre Diplomarbeiten

Unter dem Motto »Spektrum 09« zeigen die Diplomanden des Studiengangs Kommunikationsdesign unterschiedlichste Arbeiten aus den Bereichen Corporate-Design, Buchgestaltung, Editoral-Design, Fotografie, Interaktives Design, Illustration, Informationsdesign, Webdesign, sowie Werbekampagnen und freie Arbeiten.

translations-Symposium

Eine besondere Atmosphäre herrschte vom 20. bis 21. November am Campus Holzstraße der Fachhochschule Mainz: Namhafte Designer wie Stefan Sagmeister, Mike Meiré, Erik Kessels oder Joachim Sauter und Lars Müller, Newcomer wie Pixelgarten, alte Bekannte wie Catalogtree oder Theoretiker wie Rick Poynor, Petra Eisele und Oliver Vodeb kamen zur translations.

September

D&AD Student Awards und Lichter Filmpreis

Ausgezeichnet wurde die Semesterarbeit »Cut Off« von Cindy Bartschies und Tony Wolf in der Kategorie »Advertising/Ambient Media« und der 2007 an der FH-Mainz gedrehte Animationsfilm »Adamsapfel« von Sascha Geerdts und Johannes B. Ludwig.

Design für den guten Zweck

Zwei Absolventen der FH Mainz starten das Blog »GO GREEN OR DIE«, in dem sie sich mit Designprojekten rund um Ökologie und soziale Gerechtigkeit beschäftigen. Sie stellen darin Aktionen, Videoclips, Magazine und Kunst vor, bei denen neben dem Design auch der Inhalt eine tragende Rolle spielt.

Kinderbuchmesse in Bologna

Zum ersten Mal war die Illustrationsklasse der Kommunikationsdesigner auf der Messe für Kinderbücher in Bologna mit einem eigenen Stand vertreten. Der Auftritt sorgte international und national für Aufsehen: In den Jahren zuvor standen die Studierenden mit der Mappe unter dem Arm wartend vor den Verlagen – jetzt kamen die Verlage an den Stand der Fachhochschule Mainz

HOW!lecture 4

Am 16. und 17. Juni hielt Antonio De Luca im Rahmen der HOW!lecture 4 einen Vortrag. Unter dem Titel »Working with Art Directors« stellte er seine Arbeit als Creativ Director in Kanada und New York vor.

Eindrücke und Inspirationen sammeln

„Ciao bella Italia!“ war das Motto der Exkursion von Prof. Kirstin Arndt und Dr. Leonhard Emmerling zur Biennale Venedig 2009. Bei wundervollem Wetter konnten die Studierenden Eindrücke und Inspirationen von zeitgenössischer Kunst sammeln, aber auch Sehenswürdigkeiten und bedeutende Zeugnisse der Kunstgeschichte besuchen sowie Fahrten durch die Kanäle Venedigs genießen.

CXI-Konferenz zum Thema Corporate Identity

Am 18. Juni 2009 präsentierten namhafte Agenturen und Unternehmen auf der ersten cxi-Konferenz aktuelle Corporate-Identity-Projekte und beschrieben Probleme und Lösungswege. Das Besondere: Auftraggeber und Agentur beleuchteten jeweils beide Seiten.

translations-Symposium

Save the date: Am 20. und 21. November findet das dritte internationale translations-Symposium unter dem Titel »authorship in design – autorschaft im design« statt. Es befasst sich mit dem Selbstverständnis und der gesellschaftlichen Rolle des Kommunikationsdesigners.

Juni

Auszeichnungen und Preise

Besondere Anerkennung für die Diplomarbeit »Ausgetrunken« von André Gröger und Ruwen Kopp. Die Arbeit wurde von Prof. Charlotte Schröner betreut. »In future everybody will be world-famous for 15 minutes«, die Diplomarbeit von Susanne Kehrer. Die Arbeit wurde betreut von Prof. Dr. Isabel Naegele…

Kino für die Zukunft

Zwei frisch gebackene Diplom-Medien-Designer (Tassilo Sack und Jochen Seehuber) und ein noch studierender Filmwissenschaftler (Eduard Zeiler) haben die ehemaligen City-Kinos (jetzt: PALATIN) und das CAPITOL in Mainz übernommen.

Gallerie & Shop im Herzen der Mainzer Neustadt

Der Mainzer Designstudent Marcel Fleischmann eröffnete zusammen mit Daniel Becker Anfang dieses Jahres BlotaBlota im Herzen der Mainzer Neustadt. BlotaBlota ist Gallerie und Shop zugleich.

Wettbewerb Umschlag Gutenberg-Jahrbuch 2009

Das Gutenberg-Jahrbuch ist das zentrale wissenschaftliche Publikationsorgan der internationalen Gutenberg-Gesellschaft und wird weltweit beachtet. Im Seminar Buchgestaltung von Prof. Johannes Bergerhausen entstanden über 25 Entwürfe für einen Schutzumschlag für das Jahrbuch 2009.

Analoge und digitale Illustrationen

Die Ausstellung vom 4. bis 18. Juli dreht sich um das Thema Illustratoren der FH Mainz. Neben den Kinderbüchern, die schon auf der Bologna Children‘s Book Fair ausgestellt wurden, werden auch Illustrationsarbeiten des Sommersemesters 2009 gezeigt.

Workshop mit Catrin Altenbrandt & Adrian Niessler

Am 3. Juni waren Catrin Altenbrandt & Adrian Niessler zu Gast. Die Studierenden entwickelten in dem eintägigen Workshop Ideen und Konzepte für eine raumbezogene Visualisierung von Texten.

Typografie, Corporate-Design, Plakate und Anzeigengestaltung

Die Räume der FH-Mainz verwandeln sich im Sommer wieder für zwei Tage in ein Meer aus Kreativiät: Während der Werkschau am 3. Juli von 14:00 – 20:00 Uhr und am 4. Juli von 10:00 – 16:00 Uhr präsentiert sich der Fachbereich Gestaltung in der FH Mainz, Holzstraße 36 durch eine Auswahl an Semesterarbeiten und erlaubt so einen tieferen Einblick in das innovative Studium.

Mai

»Was bedeutet Europa für Sie?«

Der Wettbewerb ›Europe by Designers› hatte 2008 dazu aufgerufen, visuelle Stellungnahmen zu der Frage zu finden: »Was bedeutet Europa für Sie?« Die international besetzte Jury hat weltweit 50 Arbeiten für eine Ausstellung, Publikation und Online-Darstellung ausgewählt.

Sommersemester 2009

Über 30 Diplomanden der Lehreinheit Kommunikationsdesign der Fachhochschule Mainz zeigen an sieben Tagen ihre Abschlussarbeiten und präsentieren Ihre Arbeiten der Öffentlichkeit. Die Vernissage findet in der Aula der Fachhochschule Mainz am Mittwoch, den 13. Mai 2009 um 19:00 Uhr, statt.

CXI-Konferenz zum Thema Corporate Identity

Am 18. Juni 2009 findet die 1. cxi-Konferenz statt. Namhafte Agenturen und Unternehmen präsentieren aktuelle Corporate-Identity- Projekte, stellen Problemstellungen und Lösungswege vor.

März

Leben als Technologie zu begreifen ist zentral für das Design des 21. Jahrhunderts.

Leben als Technologie zu begreifen ist zentral für das Design des 21. Jahrhunderts. Immer deutlicher manifestiert sich ein „Neues organisches Design“, in dem sich Grenzverläufe zwischen Natur und Technik, zwischen Lebendigem und Künstlichem aufheben.

Diplomarbeit im Time's Magazine

Der Mainzer Absolvent Melih Bilgil hat in seiner Diplomarbeit die Bildzeichensprache PICOL (Pictorial Communication Language) für die elektronische Kommunikation entwickelt.

Kinderbuchmesse in Bologna

4.700 Fachbesucher, 1.300 Austeller aus 66 Ländern und die Kommunikations- Designer werden in den ausgebuchten Messehallen Ihren besten Kinderbücher zeigen. Die Fachhochschule Mainz wird in diesem Jahr mit einem Messestand bei der Kinderbuchmesse in Bologna vertreten sein.

Drei Lehreinheiten präsentieren ihre Arbeiten

Langsam wird es zur Tradition, dass die drei Lehreinheiten des Fachbereichs Gestaltung – Kommunikationsdesign, Innenarchitektur und Medien-Design – ihre Semesterarbeiten gemeinsam am Standort Holzstraße präsentieren.

SGP-Räume werden geschlossen

Aus der anfänglich als Notlösung gedachten Anmietung am Standort Seppel-Glückert-Passage (SGP) ist im Laufe der Zeit eine modellhafte Studiensituation entstanden. Die kleine Einheit in der SGP erlaubte Änderungen unabhängig vom Betrieb in der Holzstraße.

Wie komme ich an Kunden und wie halte ich sie?

Heide Hackenberg (AGD) leitet unter dem Motto »Berufswirtschaftliche Grundlagen für Designer. Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start« einen Workshop im Studiengang Kommunikationsdesign ein.

Januar

Auszeichnung für Tobias Röttger

Der Absolvent des Studiengangs Kommunikationsdesign Tobias Röttger wurde beim internationalen Wettbewerb der besten Hochschulabsolventen in der Kategorie »Graphics« ausgezeichnet.
Er ist in dieser Kategorie alleiniger Preisträger aus Deutschland.

Everybody loves „Neue Freunde“.

Beginn der „Neue Freunde“-Vernissage-Party am Samstag, den 17. Januar um 20.14 Uhr.

Die leisen Elektro-Djs: Der talentierte Dr.Henk (No Fun DJs/Hamburg), Reiner Perlmut (RSTRTN/Stuttgart), Zoo.TV (No Fun DJs & RSTRTN / Freiburg)

Wettbewerb UDK Berlin

An dem von der Universität der Künste, Berlin – unter Schirmherrschaft von Bundesministerin von der Leyen – ausgeschriebenen Wettbewerb „von Kopf bis Fuß…tägliche Begleiter für Alt und Jung“ beteiligten sich auch Studierende des gleichnamigen Seminars im Sommersemester 2008 von Prof. Kirstin Arndt.

Exkursion nach Düsseldorf

Am 18. Dezember 2008 gab es im Kurs bei Professorin Kirstin Arndt schon ein vorweihnachtliches Geschenk: eine Exkursion in die Kunstmetropole Düsseldorf. Im Rahmen des Kurses „Kunst & Text“ war das K21 mit der zum Kurs passenden Ausstellung von Lawrence Wiener erste Station in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt.

Diplomarbeit beim DDC ausgezeichnet

Auszeichnung beim Wettbewerb „Gute Gestaltung 09“ beim Deutschen Designer Club (DDC): Sina Otto wurde für ihre Diplomarbeit „Stadteinwärts“ ausgezeichnet. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung von Corporate Identities und Corporate Design kleiner und mittelgroßer Städte und Gemeinden.

Was kommt dabei heraus, wenn kreative Köpfe ein ganzes Semester lang auf Hochtouren arbeiten?

Eine Ausstellung voller neuer Ansätze und innovativer Gedanken. Die Semesterendpräsentation „Werkschau“ des Fachbereichs Gestaltung der FH Mainz. Bewundert werden können z.B. Kurzfilme, Fotografien, Werbung, interaktive Anwendungen, 2D und 3D Animationen, Trickfilm, Illustrationen, multimediale Installationen u.v.m.

Dezember

Happy Birthday Mouson

Auf Einladung des Intendanten Dieter Buroch vom »Künstlerhaus Mousonturm« in Frankfurt am Main beschäftigten sich 26 Studenten der Lehreinheit Kommunikationsdesign mit der Entwicklung einer Image-kampagne.

Plakate und Videoinstallation im »Künstlerhaus Mousonturm« Frankfurt

Yell! 12 Studententeams des Studiengangs Kommunikationsdesign entwickelten Ideen und Entwürfe für eine Kampagne zum zwanzigsten Geburtstag des Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main.

FH Mainz auf der Photokina

In diesem Herbst war zum ersten Mal die Lehreinheit Kommunikationsdesign auf der Photokina vertreten. Als eine von 23 internationalen Hochschulen wurde der Fotografie-Bereich der FH Mainz unter der Leitung von Prof. Stefan Enders aufgrund der eingereichten Arbeiten ausgewählt, sich in der Halle „Academy meets photokina“ zu präsentieren.

Diplomausstellung WS 2008/2009

Nahezu 50 Diplomanden des Fachbereichs Gestaltung der FH Mainz zeigen an vier Tagen ihre Abschlußarbeiten, und präsentieren Ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

Juli

Retour de Paris

Am Dienstag, den 01. Juli 2008 wird die Ausstellung »o.T.«, Retour de Paris, von Prof. Kirstin Arndt im Institut Francais in Stuttgart eröffnet. Gezeigt werden Arbeiten die vergangenes Jahr, während des Stipendiums an der Cité de Paris und in der Folge entstanden sind.

Werkbericht Nr. 8

Gibt es eine Beziehung zwischen der visuellen Sprache eines Landes und der nationalen Mentalität? Im Fokus dieser Frage stehen die Niederlande, deren Design in den vergangenen Jahrzehnten Weltruf erlangt hat durch seine mutigen, experimentellen und funktionalen Entwürfe.

Adobe Design Achievement Award 2008

Stefan Bräutigam hat mit seiner Diplomarbeit »overnewsed but uninformed« in der Kategorie Print Multipage beim Adobe Design Achievement Award 2008 einen der drei ersten Plätze belegt. Als Finalist fliegt er nun zur Endausscheidung nach New York.

Semesterendpräsentation Innenarchitektur, Kommunikationsdesign und Zeitbasierte Medien.

Was kommt dabei heraus, wenn kreative Köpfe ein ganzes Semester lang auf Hochtouren arbeiten? Eine Ausstellung voller neuer Ansätze, revolutionärer Ideen und innovativer Gedanken. Die Semesterendpräsentation des Fachbereichs Gestaltung der FH Mainz.

Juni

Design-Student illustriert im ZDF

Der Student des Studiengangs Kommunikationsdesign Max Walther illustriert nun bereits seit eineinhalb Jahren Bücher in der Sachbuchreihe »Was ist Was« Junior. Nun ist er in einer Dokumentation des »Zweiten Deutschen Fernsehens« – ZDF zu sehen.