Jacqueline Derigs

Sonnenallee

Die Sonnenallee in Berlin wird auch Arabische Straße genannt. Sie ist über Deutschland hinaus bekannt. In Medienberichten wird ein sehr zweiseitiges Bild von der Straße konstruiert. Zum einen stellen immer noch der Nachhall als Problemgegend und zum anderen der Aufstieg Nord-Neuköllns zum Szeneviertel Gegenstand der Narration dar.

Vor dem Hintergrund der Gentrifizierung Nord-Neuköllns und dadurch bedingt der fortwährenden Umcodierung des Raums, soll ein Blick auf die Arabische Straße als ein Zeitfragment geworfen werden. Wie lässt sich die Entwicklung des Rufs der Arabischen Straße nachvollziehen? Welche Bedeutung spielt das Straßenbild, insbesondere Typografie und Schrift darin? Was lässt sich in diesem Kontext über die Rolle und den Umgang mit anderen Kulturen und Hintergründen in unserer Gesellschaft erfahren? Ziel soll es sein über die Gestaltung einer Website, die Straße auf neue Art lesbar zu machen.

Kategorie: Websitekonzept
Betreuende Professorin: Prof. Dr. Isabel Naegele
jacquelinederigs@gmail.com