Ponys in der Tiefgarage

Podcast

Die erste Episode des Podcasts „Ponys in der Tiefgarage“ ist erschienen. Sie dreht sich um das Thema „Mobilität“.
Der Kurs von Prof. Nadja Mayer mit seinen 21 Studierenden hat bei der Gestaltung des Podcasts alles selbst gemacht: von der Recherche über das Schreiben, vom Moderieren über die Sounds und den Schnitt. Auch der Name sowie das Erscheinungsbild wurde im Kurs entwickelt.

Im Podcast geht es um die Stadt der Zukunft. 2050 werden zwei Drittel der Menschen in Städten leben. Nachhaltige Urbanisierung ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Wie kommt zum Beispiel mehr Grün in die Stadt, damit sich die Luft verbessert? Können Tiny Houses das Problem des Wohnraums lösen? Werden wir in Zukunft mehr Dinge teilen, mehr reparieren, als neu kaufen? Und was können wir selbst hier und heute bereits tun? Im Alltag, in unserer unmittelbaren Umgebung? Die Stadt der Zukunft wirft viele spannende Fragen auf.

Introtext zu  „Ponys in der Tiefgarage“:

„Es wiehert und scharrt in der Tiefgarage. Es riecht nach Heu und einer wohligen Zukunft. Wenn wir kommen, werden nicht nur Pferde scheu gemacht. Denn wir sind bereit für die Revolution. Ein Podcast der Superlative steht im Gestüt und wartet auf den Startschuss. Also legt den Sattel auf und reitet mit uns in eine bessere Welt. Investigative Fragen fragen und länderübergreifende Lösungen liefern: Das ist unsere Devise.
Wir recherchieren, galoppieren und servieren euch ein Mehrgängemenü voll kluger Ideen, Lösungsansätze und Fragen, die die Welt bewegen. Alles selbstverständlich Bio – gluten- und laktosefrei. Wir sind bereit, für den Reitausflug in die Veränderung.

Ihr seid herzlich eingeladen, also haltet euer Lieblingspony fest und schnallt euch an.
Freut euch auf Ponys in der Tiefgarage – immer freitags bis zum Sonnenuntergang.“

Zum Podcast