Tabea Virginia Rühl

The Book of Drag

Drag bedeutet, Geschlecht nicht ernst zu nehmen. Mit überzogenen Lippen, Perücken die sich bis zur Decke türmen und Figuren die einem den Atem rauben, bringen die visuellen Künstler das jeher beliebte Schubladendenken unserer heteronormativen Mehrheitsgesellschaft durcheinander. Die Queere Kultur ist laut, unterhaltsam, bunt und politisch. Mit jedem Künstler habe ich ein individuelles Shooting Konzept erarbeitet und umgesetzt. Mein Ziel ist es eine Plattform zu erschaffen auf der sich die Künstlerinnen und Künstler nicht nur visuell präsentieren, sondern auch im Interview ein wichtiges politisches Statement setzen können.

Betreuender Professor: Matthias Riedel
Email: tabea.ruehl@gmail.com
Webseite: www.tabeavirginia.de